Unterkünfte suchen
 
 

Sechs Tage zu Fuß im größten Naturpark Österreichs unterwegs sein, ist weit mehr als nur um die 60 Kilometer und rund 7.000 Höhenmeter in den österreichischen Alpen hinter sich zu bringen. Der Karwendel Höhenweg bedeutet schlichtweg das Karwendel von den Tallagen bis in die Gipfelregionen in einer Mehrtageswanderung zu entdecken, auf fünf ausgezeichneten Hütten zu übernachten und bei jedem aufmerksamen Schritt die alpine Bergnatur in Tirol kennen zu lernen.


Der neue Karwendel Höhenweg führt durch den südlichen Teil des Karwendelgebirges in Tirol. Einzigartig ist dabei der mehrfache Blickwechsel zwischen der Einsamkeit der Karwendel-Wildnis und dem geschäftigen Treiben im Inntal. Der Weitwanderweg startet vom Seefelder Plateau durch Wald- und Almflächen in das Hochgebirge, wo Gamsbeobachtungen beinahe garantiert sind. Wer aufmerksam unterwegs ist, wird aber noch zahlreiche andere Bewohner des Hochgebirges entdecken. Übernachtet wird in handverlesenen Schutzhütten des Alpenvereins, die Besonderes zu bieten haben und durchaus auch zu einer längeren Pause einladen. Der Karwendel Höhenweg ist nichts für alpine Anfänger oder Kinder, sondern richtet sich an erfahrene Bergsteiger, die sich abseits von Trittsicherheit und Schwindelfreiheit den Touren auch konditionell gewappnet fühlen. Die beste Zeit für die Begehung des Karwendel Höhenweges sind die Monate Juni bis September.


Für die jeweiligen Etappen liegen detaillierte Informationen vor, die auch leicht ausgedruckt werden können. Alle Abschnitte sind auch in der Interaktiven Karte der Olympiaregion Seefeld verortet, was die Tourenplanung erheblich erleichtert. Trotzdem wird als Ergänzung zur „Karwendel Höhenweg“-Broschüre eine klassische Wanderkarte im Maßstab von mindestens 1:50.000 oder detaillierter empfohlen. Details finden Sie auf https://karwendel-hoehenweg.at.


 

Wetter

Leicht bewölkt

Heute - 17.08.2018 Es wird freundlich, Sonnenschein und Wolken wechseln einander ab. 13° / 22° C

zur Vorhersage