"Rotes" Kreuz am Wildsee

An der Pfarr- und Gemeindegrenze zu Seefeld steht dieses bekannte Feldkreuz, das seinen Namen wohl von einem Anstrich bekommen hat.
An dieser Stelle hat früher der See bis an den Weg herangereicht und diesen auch zeitweise überflutet, sodass er mit der „Loba“ dem Sumpf- und Seegebiet
nördlich der Straße, verbunden war. Das Kreuz soll der Überlieferung nach daran erinnern, dass hier Reither Burschen ertrunken seien. Sie hatten
versucht, bei hohem Wasserstand durchzuwaten, und dabei den Boden unter den Füßen verloren.

Kontakt

"Rotes" Kreuz am Wildsee
Kreuzweg
Reith bei Seefeld

Wetter

Sonnig

Heute - 01.04.2020 Die Sonne scheint den ganzen Tag, Wolken sind kaum zu sehen -12° / 9° C

zur Vorhersage

Arbeiten & Leben

Zentral gelegen und der Natur am nächsten. Arbeiten am Hochplateau bietet eine unvergleichbare Lebensqualität – mit Berg- und Zukunftsaussichten.

Mehr erfahren

"Olympia"

Haben Sie schon gebucht? OLYMPIA, Ihre persönliche Reiseassistentin - begleitet Sie online und immer top aktuell durch Ihren Urlaub.

Mehr erfahren

Unser Newsletter

Jetzt registrieren