Unterkünfte suchen
 
 
Unterkünfte suchen
 
 

Haben Sie Fragen? Unsere Urlaubsexperten beraten Sie gerne:

Tel +43 5088050

Inhalte Teilen

Ergebnisse des 4. Kaiser Maximilian Laufs

VERKÜRZTE STRECKEN JEDOCH DOPPELTE SPANNUNG
IN SEEFELD UND LEUTASCH

Seefeld, Leutasch. Am Wochenende war es soweit: der Kaiser Maximilian Lauf wurde zum 4. Mal in der Olympiaregion Seefeld ausgetragen und pünktlich zum 60 km langen VISMA Ski Classics Bewerb am Freitag, legte Frau Holle eine kurze Verschnaufpause ein. Zwar mussten beide Strecken aufgrund der zuvor langen andauernden Schneefälle gekürzt werden (von 60 auf 40 km, von 30 auf 22 km), jedoch war die Spannung bis zum Zieleinlauf noch viel größer! Die teilnehmenden Top-Athleten erzielten beeindruckende Ergebnisse in den 60 und 30 km Distanzen in Klassischer und Skating-Technik.

Norwegen und Schweden gehen als klare Sieger am Podium der 40 km Klassik-Distanz hervor: Petter Eliassen (NOR) holte sich Platz 1 sowie Britta Johansson Norgren (SWE), die bereits letztes Jahr als Siegerin hervorging. Christian Baldauf (AUT) und Radka Jedlicková (CZE) siegten in der 22 km Klassik-Distanz. Auch im Skating-Bewerb der 40 km Strecke standen bekannte Gesichter am Podium: Dmitrii Ploskonosov (RUS) und Sigrid Mutscheller (GER) freuten sich sichtlich über Platz 1. Urban Lentsch (AUT) erlangte den zweiten Platz am Siegerpodest.

1.000 Athleten aus 31 Nationen waren Teil des Kaiser Maximilian Laufs
Angezuckert und fast schon kitschig präsentierten sich am Samstag die WM-Arena sowie die Loipen. Um 08:45 Uhr gingen die Elite Damen ins Rennen, gefolgt von den Elite Herren & gesamten Amateurklassen um 10:00 Uhr. Nach einer Stunde und 45 Minuten kamen dann innerhalb weniger Sekunden die Top-Athleten ins Ziel: Petter Eliassen erreichte nach 1 Stunde 45 Minuten und 04 Sekunden die Ziellinie, gefolgt von Simen Ostensen mit 1:45:20 und Morten Eide Pedersen. Bei den Damen holte sich Britta Johansson Norgren gleich wie letztes Jahr Platz 1 mit einer Zeit von 2 Stunden und 6 Minuten. Astrid Oyre Slind folgte nach 27 Sekunden, Justyna Kowalczyk nach 1 Minute 20 Sekunden.

Um 12:00 Uhr fiel dann auch in Leutasch der Startschuss für die 22 km Distanz. Christian Baldauf erlang erneut Platz 1, gefolgt von Manuel Amhof auf Platz 2 und Hans-Werner Reichart auf Platz 3. Radka Jedlicková holte sich Platz 1 der 22 km Distanz in klassischer Technik. Katja Bieri traf als zweite Dame im Ziel ein und mit Renate Forstner wurde das Podium komplett!

Der Sonntag stand vor schwierigeren Bedingungen, da die Schneefälle über Nacht wieder einsetzten. Nichtsdestotrotz lieferten sich auch am Skating-Sonntag die Athleten spannende Wettkämpfe in der jeweiligen Distanz. Dmitrii Ploskonosov kam nach 1 Stunde 51 Minuten und 31 Sekunden als Erster im Ziel an. Urban Lentsch folgte ihm nach nur 27 Sekunden und Christofer Eriksson (SWE) nach 35 Sekunden. Wenig überraschend aber umso erfreuter waren die Ergebnisse bei den Damen – genau das gleiche Podium wie im Jahr 2018 erzielten Sigrid Mutscheller, Nicole Donzallaz und Sigrun Hannes!

In der 22 km Skating-Distanz liefen die Top 3 Herren ebenfalls knapp hintereinander über die Ziellinie. Der Erstplatzierte Reinhart Kargruber (AUT) hatte eine Zeit von 01:06:13, Herman Paus (NOR) erzielte Platz 2 mit einer Zeit von 01:06:53 und Martin Husek (CZE) Platz 3 mit 01:06:59. Agata Warlo (POL) holte sich Platz 1 mit einer Zeit von 01:06:50. Die Russin Anna Pavlyuk kam 15 Minuten später ins Ziel, Evgenya Grishina, ebenfalls aus Russland, 23 Minuten nach der Erstplatzierten.

Mit mehr als 1,2 Millionen TV-Zuschauern begeisterte der Kaiser Maximilian Lauf 43 Länder, in denen das Rennen live übertragen wurde sowie die Athleten und Zuschauer in der WM-Arena. Sowohl internationale Top-Athleten, als auch Sportler in den Amateurklassen verwandelten dem Lauf ein weiteres sportliches Highlight in der Olympiaregion Seefeld. #weildueinsiegerbist

Mehr Informationen: www.kaisermaximilianlauf.com
Zu den Ergebnissen und Starterlisten: http://kaisermaximilianlauf.r.mikatiming.de/2019

Die Gewinner der Distanzen im Detail:

40 km Klassik:
1. Petter Eliassen (NOR)                        1. Britta Johansson Norgren (SWE)   
2. Simen Ostensen (NOR)                    2. Astrid Oyre Slind (NOR)
3. Morten Eide Pedersen (NOR)        3. Justyna Kowalczyk (POL)

22 km Klassik:
1. Christian Baldauf (AUT)                      1. Radka Jedlicková (CZE)
2. Manuel Amhof (ITA)                            2. Katja Bieri (SUI)
3. Hans-Werner Reichart (GER)           3. Renate Forstner (GER)

40 km Skating:
1. Dmitrii Ploskonosov (RUS)                  1. Sigrid Mutscheller (GER)
2. Urban Lentsch (AUT)                           2. Nicole Donzallaz (SUI)
3. Christofer Eriksson (SWE)                 3. Sigrun Hannes (GER)

22 km Skating:
1. Reinhart Kargruber (ITA)                      1. Agata Warlo (POL)
2. Herman Paus (NOR)                           2. Anna Pavlyuk (RUS)
3. Martin Husek (CZE)                            3. Evgenya Grishina (RUS)

 

Für Rückfragen:
Olympiaregion Seefeld
c/o Laura Zobernig
Heilbadstraße 827
6100 Seefeld                                                
T: +43 50880-565
laura.zobernig@seefeld.com
www.seefeld.com

 

Wetter

Leicht bewölkt

Heute - 23.05.2019 Morgendliche Wolken lockern zunehmend auf, die Sonne gewinnt die Oberhand. 3° / 17° C

zur Vorhersage