Unterkünfte suchen
 
 
Unterkünfte suchen
 
 

Haben Sie Fragen? Unsere Urlaubsexperten beraten Sie gerne:

Tel +43 5088050

Inhalte Teilen

HIER SPIELT DIE MUSIK - IMPRESSIONEN AUS DEM ÜBERTRAGUNGSWAGEN

Das optische Herz der WM schlägt in einem von außen fast unscheinbaren Übertragungswagen. Damit Zuschauer in aller Welt bei jedem Wettkampf live dabei sein können, spielt quasi ,,hier die Musik“. Gleich neben Fans, die Sportler lautstark auf den Tribünen unterstützen, bestimmt eine Stimme in der Regiezentrale konzentriert den Puls. 

Der Regisseur hält bei Übertragungen die Fäden in der Hand. Bei der WM ist es Michael Kögler. Der Mann vom ORF ist schon lange dabei. Gut 20 internationale sportliche Großveranstaltungen wie Olympische Spiele und Weltmeisterschaften hat er bis jetzt schon gemeistert. Erstaunlich gelassen wirkt er bei aller Konzentration. Doch spannend sei es immer: „Es ist jedes Mal eine schöne und natürlich sehr verantwortungsvolle Aufgabe. Schließlich soll das, was wir hier machen, allen etwas bringen.“

Was vom Ü-Wagen aus in die Welt hinaus geht, ist in sich ein konzertantes Meisterwerk. 125 Kameras bilden sozusagen die Gesamtbesetzung des Fernseh-Orchesters. Allein bei den Skisprung-Arenen Bergisel und Seefeld sind 30 davon im Einsatz, beim 15 km-Skiathlon der Damen und den 30 km der Herren sogar 65. ,,Wort und Auge“ des Regisseurs schwingen für alle den Taktstock. „Meine Devise ist immer: Es muss Spaß machen – und zwar für alle“, so Kogler. Spaß hat er sichtlich mit den Kameramännern an der Strecke, acht Superzeitlupenkameras, zwei Drohnen, den sechs Kränen und der an einem Zeppelin in luftiger Höhe von 250 Metern platzierten Übersichtskamera. Hand in Hand ist laut Kogler nicht nur das Motto der WM, sondern auch jenes jeder Übertragung. Im Kamerateam sind 10 Nationen vertreten. Der Regie-Dirigent betont: „Es ist immer Teamarbeit!“ Da lacht Bildmeisterin Gaby Schmitz-Westhofer und ergänzt: „Bei uns beiden sind es schon 25 Jahre – wie bei einem alten Ehepaar!“ Und gemeinsam mit Regieassistent Markus werden hier inmitten der Bildschirme, Regler und Signale bis zum Ende der WM weiter die Register gezogen.