Unterkünfte suchen
 
 
Unterkünfte suchen
 
 

Haben Sie Fragen? Unsere Urlaubsexperten beraten Sie gerne:

Tel +43 5088050

Inhalte Teilen

KRAFT & CO. SCHÜREN AM BERGISEL DIE MEDAILLEN-HOFFNUNGEN!

Von der Schulbank an den Schanzentisch lautete das Motto für Lokalmatador Philipp Aschenwald beim zweiten Training der Spezialspringer am Bergisel. Nach bestandener Englisch-Prüfung freute sich der Tiroler wieder vom Bakken zu gehen und zeigte mit Platz drei und fünf auch gleich, dass mit ihm bei der WM vor heimischer Kulisse zu rechnen ist. „Klar springe ich lieber, als in der Klasse zu sitzen“, kommentierte der 23-Jährige seinen Einsatz. „Es ist wirklich lässig hier dabei zu sein. Der Bergisel und Seefeld – das sind tolle Locations, es gefällt mir,  hier an den Start zu gehen. Ich freu mich schon auf zwei super Wochen.“

Mit Unterstützung der jubelnden Massen weit nach vorne zu springen, bleibt das Ziel für das ganze ÖSV-Team. Um dafür noch etwas Kraft zu tanken, waren die Schützlinge von Cheftrainer Andreas Felder deshalb auch erst in das zweite Training eingestiegen und ließen tatsächlich mit positiven Ergebnissen aufhorchen. 

Besonders erfreulich: Daniel Huber sprang auf die Plätze neun und zwölf, Michi Hayböck wiederum gleich zweimal auf Rang vier. Nicht zu vergessen natürlich Titelverteidiger Stefan Kraft, der seine Favoritenrolle unterstrich: 130 Meter im zweiten Durchgang bedeuteten für den Pongauer Platz zwei – nur Überflieger Ryoyu Kobayashi (Sieger aller vier Springen der vergangenen Vierschanzentournee) schaffte noch zwei Meter mehr.

Doch die Konkurrenz schläft nicht. Ganz stark im zweiten Training die deutsche Mannschaft mit Karl Geiger und Markus Eisenbichler an der Spitze, während die Polen am Donnerstag pausierten. 

Bevor es jedoch um Medaillen geht, steht am Freitag der Qualifikations-Durchgang auf dem Programm. Da starten für den ÖSV dann Stefan Kraft, Michael Hayböck, Philipp Aschenwald, Daniel Huber und Routinier Manuel Fettner, der sich gegen WM-Neuling Jan Hörl durchsetzen konnte und das WM-Aufgebot für Samstag komplettiert.