Unterkünfte suchen
 
 
Unterkünfte suchen
 
 

Haben Sie Fragen? Unsere Urlaubsexperten beraten Sie gerne:

Tel +43 5088050

Inhalte Teilen

Nachhaltigkeit auf den WM-Baustellen

Auch im Bauwesen ist man sich der Einzigartigkeit dieser wunderschönen Landschaftskulisse am sonnigen Hochplateau bewusst und das Baumanagement Malojer nimmt den Auftrag „Nachhaltiger Umgang mit den kostbaren Ressourcen“ sehr ernst:

Bei den Hochbauten ist es so, dass diese entweder lediglich Um- bzw. Instandsetzungsarbeiten von bestehenden Gebäuden bedeuten oder so wie beim neuen Basisgebäude oder beim Technicalcenter sehr schonend in das Landschaftsbild gestellt werden.

Basisgebäude- Funktionsgebäude WM Arena:

  • Wird direkt in den vorhandenen Geländesprung zwischen Schanzenauslauf und der Parkfläche gesetzt und dann auch komplett eingeschüttet. Somit ist letztlich nur die vordere Fassade sichtbar. Der Rest steckt im Hang und ist begrünt.
  • Die Heizung erfolgt mit einer Luft-Wasser-Wärmepumpe also mit einer alternativen Energiequelle. Keine fossilen Brennstoffe
  • Die Größe des Gebäudes wurde so ausgelegt, dass es für die Weltcupveranstaltungen verwendet werden kann. Zusätzliche Räume für die WM werden dann mittels Containerlösungen abgedeckt
  • Zusätzlich wird ein öffentlicher WC-Bereich errichtet

Volunteergebäude:

  • Wird an Ort und Stelle des bestehenden Fußballgebäudes errichtet
  • Das alte Gebäude war bereits mehr als desolat- vor allem durch aufsteigende Feuchtigkeit geschädigt
  • Somit wird nun ein neues Gebäude errichtet welches während der WM als Anlaufstelle der Volunteers dient und dann im Nachgang wieder als Fußballgebäude der „Allgemeinheit“ zur Verfügung steht.
  • Es wird also ein neues modernes Gebäude errichtet welches allen derzeitigen Standards entspricht
  • Die Fassade wird weitgehen in Holz errichtet
  • Das Gebäude steht ebenfalls im Geländesprung zwischen der Mösererstrasse und dem Niveau des Fußballplatzes und ist somit optimal ins Gelände eingebunden

Technicalcenter:

  • Die Heizung erfolgt mit einer Luft-Wasser-Wärmepumpe also mit einer alternativen Energiequelle. Keine fossilen Brennstoffe
  • Auch hier wurde versucht das Gebäude unterhalb der Mösererstraße optimal ins Gelände einzupassen.
  • Teilweise mit Holzschindeln verkleidet- also auch hier größere Teile als Holzfassade

Umbau WM Halle:

  • Die WM Halle bleibt in den Außenmaßen annähernd so wie bereits bestehend
  • Es werden lediglich Fluchtwege, Sicherheitseinrichtungen, Wärmedämmungen usw. an die modernen Standards angepasst
  • Das Gebäude erhält einen neuen barrierefreien Zugang
  • Auch hier wird die Fassade in größeren teilen mit Holz verkleidet
  • Das Gebäude wird so weit als im Bestand möglich energieoptimiert

Schrägaufzug:

  • Der Schrägaufzug tritt an die Stelle des alten Sesselliftes, welcher aufgrund von veralteten Standards nicht mehr hätte weiter betrieben werden können
  • Der Eingriff in die Natur hält sich in Grenzen, da die Lage „indent“ bleibt

Wetter

Leicht bewölkt

Heute - 18.11.2017 Es wird ein zumindest zeitweise sonniger und meist trockener Tag. -3° / 3° C

zur Vorhersage