Unterkünfte suchen
 
 
Unterkünfte suchen
 
 

Haben Sie Fragen? Unsere Urlaubsexperten beraten Sie gerne:

Tel +43 5088050

Inhalte Teilen

Das Tor zur Olympiaregion

Liebe Plateaubewohner, liebe Gäste,

letzten Freitag, den 30.09.2016, wurde der Vertrag für den Gesamtumbau (22,8 Millionen Euro Projekt) des neugeplanten WM-Bahnhofes von allen Vertragspartnern unterzeichnet – wie ihr ja in unseren Presse-News lesen konntet.

Bereits diesen Herbst beginnen erste Vorarbeiten und die Anpassung der Technikräume, damit im März 2017 ein optimaler Baubeginn gewährleistet ist.

„Das Tor zur Olympiaregion“, eine symbolträchtige Namensgebung, bringt deutliche Verbesserungen der Verkehrsabwicklung und eine nachhaltige Attraktivierung des öffentlichen Personenverkehrs rund um den WM Bahnhof Seefeld mit sich.

Alle Verbesserungen für euch im Detail:

  • 2 barrierefreie Personenlifte zu den Bahnsteigen
  • 1 neue, helle, breite und attraktive Personenunterführung zum 2. Bahnsteig und Riehlweg
  • 1 neuer, überdachter Busterminal direkt neben dem Bahnsteig 1 sorgt für witterungsgeschützte Umstiege zwischen Bus und Bahn
  • Je 80 Meter Bahnsteigüberdachung an beiden Seitenbahnsteigen
  • 1 Park & Ride Anlage für 63 PKW-Abstellplätze auf 2.300 m² Fläche (mit Anschlüssen für Elektro-Fahrzeuge sowie Plätze für mobilitätseingeschränkte Kunden; zudem wird auch eine überdachte Fahrradabstellanlage errichtet)
  • 1 taktiles Blindenleitsystem mit Rillenplatten am Boden und tastbaren Handlaufinformationen (auch Beschilderungen und Beschriftungen in Brailleschrift ergänzen die Maßnahmen für blinde und sehbehinderte Menschen)
  • Attraktivierung des Aufnahmegebäudes (künftiges, neues Zuhause des Infobüros des Tourismusverbandes Seefeld – „Haus des Gastes“)

Gestaltung und Verschönerung des Bahnhofvorplatzes – autofreie Zone

  • 2.000 Meter neue Gleise
  • 1.700 Stück neue Bahnschwellen
  • 4 neue Weichen
  • Anpassung der Leit- und Sicherungstechnik und auch die Fahrleitung wird erneuert
  • 2 neue Bahnsteige mit mindestens 245 Metern Nutzlänge.

Bekanntlich lässt sich ja alles berechnen und in Zahlen darstellen: gerne liefere ich euch auch hierzu das Resultat:

Zukünftig gibt es eine Zugfrequenz von 54 Zughalten (S-Bahn und REX) in Seefeld pro Werktag. Am Wochenende sogar eine direkte ICE Verbindung Seefeld – Berlin. Erwartet wird eine Reisefrequenz von 2.000 Ein- und Ausstiegen pro Werktag. Auch die Busfrequenz wird auf 5 Buslinien (Mösern, Leutasch, Mittenwald, Dorfbus, Skibus) ausgebaut.

Das „Tor zur Welt“ ist der neue Dreh- und Angelpunkt für all unsere internationalen Gäste, die wir tagtäglich bei uns in der Olympiaregion herzlich willkommen heißen. Auch Familien und Bewohner des Sonnenplateaus werden begeistert die neuen, umweltschonenden Gleise einweihen.

In diesem Sinne „Gute Fahrt“
Euer WM-Schreiberling