Maria-Hilf Kapelle

Die Auländer Kirche wurde 1856 in einer beispielgebenden Gemeinschaftsarbeit der Bewohner errichtet. In den Katastrophenjahren nach 1892 und 1945 wurden die Gemeindegottesdienste vornehmlich in dieser Filialkirche gehalten. 1898 erfuhr sie aus Anlass des 50jährigen Regierungsjubiläums Kaiser Franz Josephs eine Renovierung. Daran erinnert die Gedenktafel an der Außenwand. Es ist darin eine Anzahl von wertvollen Kunstgegenständen zu finden. Neben dem Hochaltar mit dem Mariahilf-Bild sind die beiden Seitenaltäre, Schränke mit Statuen sowie Fresken im Gewölbe bemerkenswert. 1995/96 erfuhr die Filialkirche eine Generalsanierung.

Kontakt

Maria-Hilf Kapelle
Auländer Dorfstraße 27
Reith bei Seefeld

Wetter

Schneeschauer

Heute - 02/28/2020 Es schneit immer weniger und es lockert auf mit zeitweiligem Sonnenschein. -7° / 1° C

zur Vorhersage

Arbeiten & Leben

Zentral gelegen und der Natur am nächsten. Arbeiten am Hochplateau bietet eine unvergleichbare Lebensqualität – mit Berg- und Zukunftsaussichten.

Mehr erfahren

"Olympia"

Haben Sie schon gebucht? OLYMPIA, Ihre persönliche Reiseassistentin - begleitet Sie online und immer top aktuell durch Ihren Urlaub.

Mehr erfahren

Unser Newsletter

Jetzt registrieren