Wir verwenden Cookies für dein individuelles Surf-Erlebnis, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. (inkl. US-Anbietern)
Buntes vergnügen
Gast Blogger

von Gast Blogger

06. April 2023

Buntes vergnügen

Mit Wiesenblüten, Sud & Strumpf: Wir färben kunterbunte Ostereier!

Rot, grün, blau und bunt – zu Ostern schenkt man Eier in allen Farben. Warum? Weil eben nicht alle Hühner von Natur aus bunte Eier legen. Die Wanderhennen bei Siggis Sauhaufen in Seefeld zwar schon - aber leider immer noch ohne tolle Muster und liebevolle Verzierungen! Für die allerschönsten Freiland-Bio-Ostereier greift man dem Osterhasen also einfach ein bisschen unter die Arme! Wie man seine Eier mit natürlichen Farben färbt, ganz easy echte Wiesenblüten auf die Schale bekommt und wie man seine Werke anschließend perfekt in Szene setzt, verraten wir euch darum hier im Blog.

1. SCHRITT

Materialien wie Blüten, Blätter, Sträucher, usw. im Wald sammeln. Diese Materialien sorgen für einen außergewöhnlichen, regionalen und einzigartigen Look eurer Ostereier!

2. SCHRITT

Eier – je nach Größe – 8-10 Minuten "hart" kochen. Übrigens: Richtig gute „Goggelen“ (Eier) gibt’s in Leutasch beim Joslhof oder in den vielen Hofläden am Hochplateau.

Eier "hart" kochen

3. SCHRITT

Natürliche Farben 20 Minuten bei mittlerer Hitze kochen. Wir haben Rotkohl, rote Zwiebel, Spinat und Kurkuma genommen. Hier findet ihr eine schöne Übersicht über die verschiedenen "Farbquellen".

Natürliche Farben kochen

4. SCHRITT
  • Einen Strumpf über ein rundes Gefäß stülpen
  • Ein Ei mit Blüten oder Blättern versehen
  • Zu guter Letzt das Ei einlegen und den Strumpf zuknoten
5. SCHRITT

Die Eier nun in den Farb-Sud legen (am besten noch warm, dann wird die Farbe besser aufgenommen). Die Dauer im Sud kann individuell gewählt werden. Wir empfehlen, die Eier über Nacht im Sud zu lassen. So nehmen die Eier am meisten Farbe an und erstrahlen am Ende umso mehr.

6. SCHRITT

Die Eier nun aus dem Sud nehmen und zum Trocknen auf Küchenrolle legen. Alternativ die Eier noch mit etwas Butter oder Kokosfett "einstreichen", dann glänzen die Eier richtig schön.

Leutasch Ostereier färben

7. SCHRITT

Geschafft! Einem gelungenen Osterfest steht jetzt nichts mehr im Wege! Nun kann's los gehn mit dem Verstecken und Eierpecken!

Das könnte dich auch interessieren

Weitere Blogbeiträge

Teilen