Wir verwenden Cookies für dein individuelles Surf-Erlebnis, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. (inkl. US-Anbietern)

Unterkunft suchen

29.05.24 - 05.06.24

Deine Chance auf 1 von 10 Einkaufsgutscheinen im Wert von 100€ für die Region Seefeld

Hier geht's zur Umfrage

Grenzüberschreitende Analyse des Arbeitskräftemangels im Tourismusbereich

Umfrage Mitarbeiter:innen und Arbeitgeber:innen

Der akute Fach- und Arbeitskräftemangel stellt die Tourismuswirtschaft in der Grenzregion und die mit ihr verbundenen Wirtschaftsbereiche vor immense Herausforderungen. Gemeinsam mit unseren Projektpartnern der Zugspitz Region GmbH, dem TVB Tiroler Zugspitz Arena und dem TVB Naturparkregion Reutte versuchen wir vom Tourismusverband Seefeld diesen prekären Entwicklungen systematisch entgegen zu wirken. Der grenzübergreifende Ansatz ist erforderlich, weil durch den größeren Projektraum mit gleicher Problemstellung auch die Sichtbarkeit am Arbeitnehmermarkt besser gewährleistet ist. Es soll u.a. eine Image-Verbesserung für Arbeitsplätze im Tourismus herbeigeführt werden mit dem Ziel Mitarbeiter:innen in der Region zu halten, neu anzuwerben und langfristig zu binden. Grundlage ist eine umfassende Analyse des Arbeitskräftemangels mit Ableitung von Handlungsempfehlungen, die durch dieses Projekt erfolgen soll. Output ist die grenzüberschreitende Analyse des Arbeitskräftemangels im Tourismus mit Ableitung von Handlungsempfehlungen.