Unterkünfte suchen
 
 
Unterkünfte suchen
 
 

Haben Sie Fragen? Unsere Urlaubsexperten beraten Sie gerne:

Tel +43 5088050

Paragleiten in der Olympiaregion Seefeld

Nur Fliegen ist schöner

Die Region aus der Adlerperspektive erleben: Paragleiten ist ein echt besonderes Hochgefühl. Weit über den Dächern im Tal gleitet man schwerelos durch die Lüfte und genießt dabei Ausblicke und einen Glücksrausch wie sonst nie. Bei einem Tandem-Flug wird der Traum vom Fliegen wahr. Gemeinsam mit erfahrenen Profis schwebt man wie ein Vogel durch die Lüfte. Wer zum ersten Mal einen Flug wagt, ist erstaunt, wie entspannt und unkompliziert ein solches Erlebnis ist.

Tandemflug über die Region

Seefeld und die Welt einmal von oben sehen: wer sich diesen Wunsch erfüllen möchte, ist bei den beiden Flugschulen in der Region genau richtig. Mit langjährigen Profis fliegt man von der Rosshütte – je nach Thermik und Bedingungen entweder vom Härmelekopf oder dem Seefelder Joch – von circa 2060m ins Tal. Weitblicke bis hin zur Zugspitze und Italien sind dabei garantiert, echte Glücksgefühle ebenso!

Vorerfahrung benötigt man dabei nicht. Lediglich ein gutes Schuhwerk und passende Kleidung (warme Jacke, je nach Jahreszeit Handschuhe etc.) sind mitzubringen. Das Mindestgewicht für einen Tandem-Flug liegt bei 20kg, eine Altersgrenze nach oben gibt es nicht. Damit wird der Flug für jeden zu einem echten Urlaubserlebnis, an das man sich für immer gerne erinnern wird!

Denn wenn der letzte Countdown nach unten gezählt wird, man gemeinsam dem Tal entgegen läuft, die Leinen sich straffen und man plötzlich viele Meter über dem Boden in der Luft schwebt, ist das ein Gefühl der Freiheit, das man sonst noch nie erlebt hat.

Für erfahrene Flieger: Hike and Fly in der Olympiaregion

Auch erfahrene Paragleiter wissen die gute Thermik in der Region zu schätzen. Am Plateau kann frei geflogen werden, einzige Ausnahme ist das Naturschutzgebiet Karwendel.

Besonders beliebt ist die Rosshütte oberhalb von Seefeld, dank der Standseilbahn und der Härmelekopfbahn kommt man bequem zum Startplatz. Je nach Bedingungen kann man vom Seefelder Joch (2060 m) oder Härmelekopf (2050m) starten und auf dem Landeplatz neben dem Golfclub Seefeld Reith landen. Achtung: bei Nordwind herrschen auf der Rosshütte turbulente Startbedingungen, Vorsicht ist ebenso auf die Seile der Gondeln und Hochspannungsleitungen beim Landeplatz geboten.

Anfänger sind auch auf dem Gschwandtkopf in Seefeld goldrichtig, die sanften Hänge des Seefelder Hausbergs eignen sich bestens für erste Übungen und Flugerfahrung. Die Seilbahn kann dabei als Aufstiegshilfe genutzt werden.

Erfahrene Piloten wissen das Wettersteingebirge und das Gaistal mit zahlreichen beliebten Startplätzen für Hike and Fly Touren zu schätzen, bei denen man im Schatten der Zugspitze und des Hochwanners einzigartige Ausblicke genießt.

Das Seefelder Plateau liegt nahe am kontrollierten Flugraum (Inntal), Taleinflüge und -überquerungen sind strengstens verboten.

Wetter

Leicht bewölkt

Heute - 20.06.2021 Ein Wechselspiel aus Sonne und Wolken, die Schauerneigung ist bis zum Abend gering. 13° / 27° C

zur Vorhersage