Unterkünfte suchen
 
 
Unterkünfte suchen
 
 

Haben Sie Fragen? Unsere Urlaubsexperten beraten Sie gerne:

Tel +43 50880

Rundwanderung über den Pfarrhügel (Kreuzweg) zum Wildsee

Rundwanderung über den Pfarrhügel (Kreuzweg) zum Wildsee

Auf einen Blick

Startpunkt: Seefeld Bahnhof
Endpunkt: Seefeld Bahnhof
Aufstieg23 m
Höchster Punkt1.203 m
Streckenlänge3,2 km
Gehzeit / Gesamt01:00 hh:mm
Gehzeit / Aufstieg00:10 hh:mm
Schwierigkeitleicht

Höhenprofil

 

Route: Informationsbüro Seefeld - Pfarrhügel - Wildsee - Informationsbüro Seefeld

Parkmöglichkeit und öffentliche Anreise:
P2 "Parkplatz Strandbad P1 & P2"
Mit der Bahn bis Bahnhof Seefeld.
Alle Verbindungen in Echtzeit finden Sie mit der Mobilitäts-App "wegfinder".

Wegbeschreibung:
Dieser Spaziergang nimmt ca. eine Stunde Zeit in Anspruch und startet beim Informationsbüro in Seefeld am Bahnhof. Quer durch die Fußgängerzone geht es dann zur Pfarrkirche St. Oswald (Besichtigung der spätgotischen Kirche lohnt sich!) und links an der Kirche vorbei hoch auf den Pfarrhügel, einer ganz besondern Attraktion für Klein und Groß. Hier befindet sich der, im Jahr 2000 erbaute Seefelder Kreuzweg mit 14 Stationen. Mit Hilfe von bis zu 23 Tonnen schweren Findlingen, die in einer bestimmten Sternenkonstellation aufgestellt sind, wird hier das letzte Abendmahl dargestellt. Nach einer Idee des Schriftstellers Winfried Werner Linde soll dieser starke Ort am höchsten Punkt des Pfarrhügels einen friedvollen Treffpunkt für Menschen aller Weltreligionen darstellen. Infotafeln direkt am Pfarrhügel geben detaillierte Auskünfte.
Besonders für Kinder ist der Pfarrhügel ein Erlebnis – so klettern sie mit Freude auf die großen Findlinge oder nutzen den dicht bewachsenen Hügel zum Blumen pflücken oder herumtollen, während die Eltern auf einer der Bänke die wunderschöne Natur genießen.

Vom Pfarrhügel aus geht der Spaziergang weiter zum Seefelder Wildsee, den man schon von hier oben aus vor sich liegen sieht. Wir wandern den Pfarrhügel auf der Seeseite hinunter und schlagen den Weg auf der rechten Seeseite ein. Beim Waldbad Café Sonja gelangen wir auf dem linken Weg in ein Wäldchen, das eine Spielwiese für zutrauliche Eichhörnchen und Vögel darstellt. Rund um den See trifft man beim Restaurant „Strandperle“ auf einen Kinderspielplatz, der mit Schaukeln, Rutschen uvm. lockt. Am Hotel Seespitz****Superior vorbei kommen wir gerade aus wieder in die Fußgängerzone zum Ausgangspunkt beim Informationsbüro Seefeld.

Alpiner Notruf & Bergrettung:
Tel.: 140

Onlineshop

Einfach und bequem online kaufen: Im Onlineshop der Region Seefeld findet man für jeden Anlass das passende Geschenk.

Mehr erfahren

Gutscheine

Schöne Stunden am Hochplateau gibt es jetzt auch zu verschenken! Bereiten Sie Ihren Liebsten eine Freude und schenken Sie etwas Zeit in der Region Seefeld.

Mehr erfahren

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit dem Newsletter der Region Seefeld. Stories, Tipps für Ihren Urlaub uvm.

Jetzt registrieren