Seefelder Waldfriedhof

Dieser befindet sich beim Kreisverkehr am Römerweg (Nähe Umfahrungsstraße). Er wurde 1947 als letzte Ruhestätte jener 63 jüdischen KZ-Häftlinge, die kurz vor dem Ende des 2. Weltkrieges im Raum Seefeld, auf dem Transport von einem KZ kommend, erschossen wurden bzw. an völliger körperlicher Erschöpfung und Auszehrung starben, angelegt. Ein im linken oberen Teil des Friedhofs angebrachter Gedenkstein wurde 2016 vom Künstler & Architekten Michael Prachensky durch eine sehenswerte Kunstinstallation zu einer würdigen Gedenkstätte umgestaltet, um diesen KZ-Zug nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. Auch die in den Lazaretten in Seefeld verstorbenen Soldaten fanden hier ihre letzte Ruhestätte. Später wurde die Anlage zum allgemeinen Friedhof Seefelds ausgebaut, in dem auch Berühmtheiten, wie der Schriftsteller Julius Kiener und die Dichterin Lilly von Sauter begraben sind. Weiters sehenswert ist auch das Monument des Ungeborenen Kindes.

 

 

Kontakt

Seefelder Waldfriedhof
Seefelder Waldfriedhof
Römerweg
Seefeld
Tel.: (0043)5212 23190

Wetter

Sonnig

Heute - 01.03.2021 Die Sonne scheint den ganzen Tag, Wolken sind kaum zu sehen -8° / 10° C

zur Vorhersage

Arbeiten & Leben

Zentral gelegen und der Natur am nächsten. Arbeiten am Hochplateau bietet eine unvergleichbare Lebensqualität – mit Berg- und Zukunftsaussichten.

Mehr erfahren

Gutscheine

Schöne Stunden am Hochplateau gibt es jetzt auch zu verschenken! Bereiten Sie Ihren Liebsten eine Freude und schenken Sie etwas Zeit in der Olympiaregion.

Mehr erfahren

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit dem Newsletter der Olympiaregion Seefeld. Stories, Tipps für Ihren Urlaub uvm.

Jetzt registrieren