Unterkünfte suchen
 
 
Unterkünfte suchen
 
 

Haben Sie Fragen? Unsere Urlaubsexperten beraten Sie gerne:

Tel +43 5088050

Inhalte Teilen

Das Ganghofer Museum

Der wohl seinerseits meistgelesene und meistverfilmte deutschsprachige Schriftsteller Ludwig Ganghofer verbrachte über 20 Jahre im Gaistal in seinem Jagdhaus „Hubertus“. Von dort verfasste er zahlreiche Werke, darunter sein bekanntestes, „Das Schweigen im Walde“. Sein Jagdsitz im Gaistal wurde seinerseits um 1900 zum Treffpunkt vieler bekannten Persönlichkeiten. Zu seinen Gästen zählten Ernst von Wolzogen, Hugo von Hofmannsthal, Richard Strauss, der Dirigent Bruno Walter, der weltberühmte Sänger Leo Slezak; mitunter gastierte das ganze Wiener Burgtheaterensemble bei ihm genauso wie die Maler Franz von Stuck, Fritz Kaulbach, Franz Defregger, Mathias Schmid, Hugo Engl und Hermann Ebers. Zu seinem Freundeskreis zählten Johannes Brahms, Johann Strauß Sohn, Rainer Maria Rilke, Ricarda Huch, Gerhard Hauptmann, Thomas Mann und der Kaiser (Wilhelm II.). Das Ganghofer-Museum und das Buch „Ludwig Ganghofer im Wettersteingebirge“ sowie das „Hausbuch von Hubertus“ gewähren Einblick in das Leben des Ludwig Ganghofer bis zu seinem Tod 1920.

Wetter

Regen

Heute - 23.10.2017 Stark bis dicht bewölkt und es schneit und regnet immer wieder. 1° / 4° C

zur Vorhersage