Unterkünfte suchen
 
 
Unterkünfte suchen
 
 

Haben Sie Fragen? Unsere Urlaubsexperten beraten Sie gerne:

Tel +43 50880

Urlaub in Leutasch

Pure Idylle im Hochtal

Im Norden der Region Seefeld – Tirols Hochplateau liegt Leutasch auf 1.136 Metern: Ganze 16 Kilometer spannt sich das breite Hochtal durch die Alpen südlich der Zugspitze - offen für alles, was das Herz begehrt. Die üppige Landschaft ist ursprünglich und absolut einzigartig in Tirol: Wanderwege durch tiefgrüne Wälder und saftige Almwiesen, weitläufige (E-)Bikestrecken entlang der türkisblauen Leutascher Ache, dazwischen liegen ungestüme Wildbäche, Klettergebiete und kristallklare Seen, flankiert von urigen Hütten und den imposanten Wettersteingipfeln.
Hier gibt es echt viel Platz zum Genießen: Majestätisch blickt die Hohe Munde über die weitläufige Bergwelt und ihre wertvollen Naturschätze – vom Almenparadies Gaistal bis zur spektakulären Geisterklamm.
Auch im Winter erwartet Aktivurlauber hier eine funkelnde Vielfalt – auf weitläufigen Loipen, geräumten Winterwanderwegen und abwechslungsreichen Rodelstrecken zeigen die Alpen ihre schönsten Schätze.

Blick auf die Wettersteinhuette im Sommer mit der Hohen Munde - Wettersteingebirge - Leutasch, © Region Seefeld, Moritz Klee

Almenparadies Gaistal

Das romantische Gaistal in Leutasch, in dem noch die Schönheit unberührter Natur das Landschaftsbild prägt, erstreckt sich westwärts zwischen Mieminger Kette und Wettersteingebirge und ist zentraler Ausgangspunkt für Wanderungen zu bewirtschafteten Almen sowie zahlreichen Berg- und…

Alle Infos zum Gaistal
Geisterklamm in Leutasch, © Region Seefeld, Stephan Elsler

Leutascher Geisterklamm

Höllenwasser und Geistergumpen, Hexenkessel und Teufelswasser, eine Erlebniswelt aus Wasser und Stein. Willkommen im Reich des Klammgeistes und seinen Kobolden!

Weitere Infos
Langlaufen in Leutasch in Tirol, am Kirchplatzl, © Region Seefeld | Stephan Elsler

Sehenswertes & Lokales

In Leutasch findet man neben dem bekannten Ganghofer Museum mit zahlreichen jagdlichen Reliquien aus dem Leben von Ludwig Ganghofer, eine einmalige Vielfalt an Kapellen.

Weitere Infos
Naturnah im Winter, © Tirol Werbung, Frank Stolle

Unterkünfte

Natur und Mensch begegnen sich kaum anderswo so achtsam und ruhig wie in Leutasch und seinen 24 Weilern. Echte Tradition und gelebte Tiroler Herzlichkeit verbindet…

Jetzt suchen & buchen
Monika & Hansi Bantl, © Fabrice Dall'Anese

Geschichten

Wir zeigen die Menschen aus der Leutasch, die sonst im Hintergrund arbeiten. Die Menschen, die unseren Ort prägen und voranbringen, ohne dass wir häufig etwas davon…

Alle Geschichten lesen

Leutasch im Winter

In Leutasch beginnt der Winter, so sagt man. Die besondere Lage macht das offene Leutaschtal in der kalten Jahreszeit nämlich besonders schneesicher. Sobald die ersten Flocken fallen, wird es still und das Tal verwandelt sich in ein funkelndes Winterwunderland: Langläufer ziehen lautlos ihre Spuren durch endlose Schneelandschaften und Wanderer grüßen von wildromantischen Winter(weit)wanderwegen. Familienfreundliche Rodelstrecken zu gemütlichen Hütten belohnen mit hausgemachten Spezialitäten, Live-Musik und abwechslungsreichen Abfahrten. Am Gipfel des Katzenkopfes treffen sich Skifahrer, Langläufer, Winterwanderer und Rodler und genießen gemeinsam die Aussicht bei exzellenter Hüttenkulinarik, bevor es wieder bergab ins Tal geht. Bei langen Abenden am Kaminfeuer erzählt man sich alte Leutascher Geschichten, trifft auf besondere Menschen und schafft viele bleibende Erinnerungen.

Must sees im Winter

Leutasch im Sommer

Das Leutascher Hochtal bietet eine unglaubliche Vielfalt an breiten, beschilderten Wanderwegen. Dazu malerische Mountain- und E-Bike-Routen, atemberaubende Klettereien und kleine Naturoasen entlang sprudelnder Gebirgsflüsse und spiegelnder Bergseen. Im Sommer lädt auch die Geisterklamm zu einer wunderschön abenteuerlichen Wanderung durch die wilde Natur: Auf einem 800 Meter langen Stahlsteg, hoch über der reißenden Leutascher Ache, warten atemberaubende Ausblicke in die spektakuläre Schlucht. Das Almenparadies Gaistal verführt hungrige Wanderer unterwegs mit hausgemachten Köstlichkeiten und heimeliger Erholung auf der Sonnenterrasse. Wer sein Auto im Urlaub lieber stehen lässt, nimmt einfach den Regionsbus zu den schönsten Ausflugszielen in der Region. Die Gästekarte gilt hier nämlich auch als Ticket für den Regionalverkehr.

Must Sees im Sommer

Wetter

Schnee

Heute - 02.12.2022 Stark bis dicht bewölkt und noch vormittags beginnt es leicht zu schneien. -4° / 1° C

zur Vorhersage
Die Region Seefeld erreichen Sie in rund zwanzig Minuten vom Flughafen Innsbruck, in ca. 90 Minuten mautfrei vom Flughafen München oder aus allen Himmelsrichtungen mit Ihrem Kraftfahrzeug. Romantiker reisen mit der Karwendelbahn auf einer der schönsten Bahnstrecken Europas.