Unterkünfte suchen
 
 
Unterkünfte suchen
 
 

Haben Sie Fragen? Unsere Urlaubsexperten beraten Sie gerne:

Tel +43 5088050

Almenparadies Gaistal

Das romantische Gaistal in Leutasch in Tirol, in dem noch die Schönheit unberührter Natur das Landschaftsbild prägt, erstreckt sich von Oberleutasch-Klamm westwärts in die alpine Welt zwischen Mieminger Kette und Wettersteingebirge. Zentraler Ausgangspunkt für Wanderungen zu den bewirtschafteten Almen sowie den zahlreichen Berg- und Schutzhütten sind die fünf Parkplätze zwischen Klamm und dem Ende der öffentlichen Straße am Salzbach.

Das herrliche Hochtal ist einerseits das Reich der Almen, andererseits eines mit ursrpünglicher und unverwechselbarer Gebirgsnatur. Hier gibt es noch weitläufige Reviere für Reh, Gämse und Hirsch, während in den Wänden des Wettersteingebirges der Steinadler nistet. Das Gaistal war auch einer der Lieblingsorte des Dichters Ludwig Ganghofer, welcher oberhalb der Tillfußalm sein Jagdhaus hatte.

Mit seinem berühmten Roman „Das Schweigen im Walde“ hat er dem Tal ein würdiges Andenken gesetzt. Auch andere Werke entstanden in seinem Jagdhaus „Hubertus“. Ganghofer zog sich gerne hierher zurück, um Erholung zu suchen und sich seiner Leidenschaft, der Jagd, hinzugeben.

Wander- & Almenparadies Gaistal

Saftige Almwiesen, weitläufige Wander- & Bikewege, türkisblaue Gebirgsbäche, imposante Gipfel, echte Gastfreundschaft und eine Vielzahl an urigen Hütten: Das Gaistal in Leutasch zählt zu den Top-Ausflugszielen in der Olympiaregion Seefeld. Wanderer und Biker finden eine riesige Auswahl an Tourenmöglichkeiten, die den Bergsommer unvergesslich machen werden.

Almparadies Gaistal, Leutasch, © Olympiaregion Seefeld, Charly Schwarz

Almparadies Gaistal, Leutasch

Almen und Hütten im Gaistal

Wetter

Leicht bewölkt

Heute - 01.10.2020 Es wird zumindest zeitweise sonnig und es bleibt bis zum Abend weitgehend trocken. 2° / 17° C

zur Vorhersage