Unterkünfte suchen
 
 
Unterkünfte suchen
 
 

Haben Sie Fragen? Unsere Urlaubsexperten beraten Sie gerne:

Tel +43 50880

Echt einzigartig statt einfach alles.

Die Weihnachtszeit in der Region Seefeld

Stimmungsvolle Adventmärkte, weihnachtliche Konzerte und besinnliche Kapellenwanderungen: In der einzigartigen Atmosphäre der verschneiten Region Seefeld wird die besinnlichste Zeit im Jahr zu einem besonderen Erlebnis.

Der Seefelder Weihnachtsmarkt lädt in der Fußgängerzone Seefeld mit rustikalen Hütten im Tiroler Blockhausstil zum Bummeln und Genießen ein. Dabei wird den Besuchern täglich von 14.00 bis 21:00 Uhr (am 31.12. sogar bis 01:00 Uhr) von kulinarischen Köstlichkeiten bis hin zu regionalem Kunsthandwerk alles geboten, was echt und authentisch ist. Und das alles mitten in einer einzigartigen Winterlandschaft, denn aufgrund der Höhenlage von 1.200 Metern Seehöhe ist hier echter Winter nahezu garantiert!

HIGHLIGHTS IM ADVENT IN DER REGION:

Endlich wieder: Advent in Tirol

Neun Christkindlmärkte stehen für ursprüngliches Weihnachtsbrauchtum

Die neun Weihnachtsmärkte, die sich unter der Dachmarke „Advent in Tirol“ zusammengeschlossen haben, stellen fernab von Rummel und Kitsch authentisches Tiroler Brauchtum in den Mittelpunkt.

Wenn erste Schneeflocken fallen, kleine Marktstände ihre Türchen und Luken öffnen und der Duft von Maroni, Lebkuchen, und Glühwein in der Luft liegt, hat sie wieder begonnen, die stimmungsvolle Zeit auf den Weihnachtsmärkten Tirols. Den neun Märkten, die sich unter „Advent in Tirol“ zusammengeschlossen haben (Achensee, Hall in Tirol, Innsbruck, Kitzbühel, Kufstein, Lienz, Rattenberg, Seefeld und St. Johann in Tirol), ist dabei eines besonders wichtig: Tiroler Brauchtum in den Mittelpunkt zu stellen und keinen verkitschten Konsum, der mit weihnachtlicher Tradition nichts zu tun hat. Um dem gerecht zu werden, haben sich die Märkte von „Advent in Tirol“ einheitlichen Qualitätskriterien verschrieben, die vom Erscheinungsbild eines Marktes über das Angebot der Verkaufsstände bis zum kulturellen Rahmenprogramm reichen. Auch Nachhaltigkeit wird auf den neun Märkten von „Advent in Tirol“ großgeschrieben. So sollen sie bestmöglich auf Plastik verzichten. Und Musik aus der Dose ist sowieso ein Tabu. Stattdessen begeht man die „stille Zeit“ mit Weisenbläsern und Sängergruppen.

Weitere Informationen zu allen Märkten von Advent in Tirol: www.adventintirol.com

Echt weis(s)e Weihnachten: Mit dem Zug fahren.

Die bequemste Art, in die Region Seefeld anzureisen

Ohne verzweifelte Parkplatzsuche und ohne Stoßstange an Stoßstange – wer mit dem Zug in die Region Seefeld anreist, wird schnell merken, wie sehr sich die umweltfreundliche Alternative im Gegensatz zum eigenen Fahrzeug lohnen wird. Von Innsbruck aus erreicht man den Bahnhof in Seefeld, direkt angrenzend an die Fußgängerzone Seefeld, in ca. 35 Minuten. Dort angekommen erwartet die Gäste im Gegensatz zur Landeshauptstadt ein echtes Winterwunderland! Gleiches gilt von Garmisch-Partenkirchen kommend.

Für ganz besondere Sternstunden sorgt ein Rodelhügel sowie ein abwechslungsreiches Angebot an Aktivitäten in freier Natur. Von Eislaufen und Eisstockschießen bis hin zu Winterwandern und Langlaufen - nur wenige Schritte von der Fußgängerzone Seefeld, genießt man einen besonders vielseitigen, für die ganze Familie aufregenden vorweihnachtlichen Besuch mit viel Freiraum.