Wir verwenden Cookies für dein individuelles Surf-Erlebnis, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. (inkl. US-Anbietern)
ARBEITEN & LEBEN
Chris Weittenhiller

von Chris Weittenhiller

30. Oktober 2020

ARBEITEN & LEBEN

Bio-Ortswärme Seefeld: Energie aus Biomasse

Wer die Bundesstraße nach Seefeld nimmt, der passiert unterwegs ein unscheinbares Bauwerk in grün: Die Bio-Ortswärme Seefeld. Hier wird aus regionaler Biomasse Wärme und nachhaltiger Ökostrom für zahlreiche Haushalte und Betriebe in der Region erzeugt. Geschäftsführer und Energiespezialist Dipl. Ing. Andreas Glatzl lässt uns hinter die Kulissen der umweltfreundlichen Ortswärme blicken.

Es ist ein warmer und sonniger Herbsttag in Seefeld als uns Chefingenieur Andreas Glatzl im Hof der gut sechzehn Meter hohen Brennanlage begrüßt. Zwanzig eindrucksvolle Jahre Erfahrung mit erneuerbaren Energien, vierzehn davon als Geschäftsführer der Ortswärme Seefeld – der Mann brennt mit Herzblut für die Umwelt. Gerade als er uns die riesigen wettergeschützten Lagerstellen im Freien vorstellt, rollt ein schwerer Containerlaster in die Anlegebucht und bringt frische Biomasse für die Brennkessel. Kurz staunen wir wie kleine Kinder als der Transporter tonnenweise Hackschnitzel zu duftenden Holzbergen türmt, dann folgen wir der Produktionskette nach drinnen.

Inferno veritas.
bio-ortswaerme-seefeld-energie-aus-biomasse-4-1
bio-ortswaerme-seefeld-energie-aus-biomasse-23-1
bio-ortswaerme-seefeld-energie-aus-biomasse-5-1

Hier brennt das ewige Höllenfeuer von Seefeld – aber ganz sündenfrei, betont Herr Glatzl grinsend und deutet auf die hochkomplexe Abgasfiltertechnik. Nach vierfacher Filterung kommt aus dem Kamin kein sichtbarer Rauch mehr, denn selbst die Abwärme der Abgase wird hier noch verwertet. Durch eine kleine Luke lodert uns das Inferno mit gut 800 Grad entgegen, wir schwanken beeindruckt zwischen Gänsehaut und Schweißausbruch. Mit der Abwärme der beeindruckenden Brennkammer erzeugt die Thermoölanlage (nutzt Spezialöl als Wärmeträger) so insgesamt gut 6.500 Kilowatt Wärmeenergie aus Biomasse. Diese gelangt dann über ein kilometerlanges, speziell isoliertes Leitungssystem zu den Endabnehmern im Ort. Mit der größten Dichte an Wellnessbetrieben im Alpenraum kommt in der Region natürlich einiges an Wärmebedarf zusammen, rechnet der Geschäftsführer anschaulich vor. Heute nutzen fast alle der lokalen Großbetriebe die umweltfreundliche Wärmeenergie der Bio-Ortswärme Seefeld, außerdem produziert das Heizwerk seit 2017 auch Ökostrom – für gut 1.100 Haushalte in ganz Seefeld.

Nachhaltig konkurrenzfähig.

Sowohl preislich als auch beim Energie-Angebot bleibt man dabei durchaus konkurrenzfähig, denn mit kurzen Lieferwegen und effizienten Leitsystemen werden die Vorteile der lokalen Bio-Brennanlage direkt an die Endkunden weitergegeben. Anfangs bedurfte das natürlich einiger Überzeugungsarbeit, erinnert sich Chefingenieur Andreas Glatzl an die initiale Gründungsphase. Mit Bürgermeister Werner Frießer, Edi Hiltpolt und Markus Gapp entstand Anfang 2006 die gemeinsame Vision einer nachhaltigen Energielösung für Seefeld. „Es gab damals die Idee einer kleinen Hackschnitzelheizung für das neue Sport- und Kongresszentrum (SKZ), heimgefahren sind wir dann aber mit der Vision etwas Größeres zu schaffen.“, erinnert sich der Geschäftsführer. „Es galt die Ökologie und Ökonomie am Sonnenplateau in einer sinnvollen und nachhaltigen Kreiswirtschaft zu vereinen – zukunftssicher und ausbaufähig.“

bio-ortswaerme-seefeld-energie-aus-biomasse-26-1
bio-ortswaerme-seefeld-energie-aus-biomasse-28-1
bio-ortswaerme-seefeld-energie-aus-biomasse-27-1

Neben Wärme aus Biomasse liefert das Heizwerk darum heute auch Grünstrom aus Kleinwasserkraftwerken und Photovoltaikanlagen. Und wo privat etwas Biomasse anfällt (bei Baum- und Gartenarbeiten etwa) schickt die Ortswärme Seefeld einen kostenlosen Abholdienst und befüttert damit dann wieder die Brennöfen an der Bundesstraße.

Think big for business.

Das Wichtigste für die Endkunden sind dabei natürlich Sicherheit und Service-Komfort – auch das wird im Bio-Wärmewerk Seefeld ganz groß geschrieben, erklärt Cheftechniker Glatzl im Kontrollraum der Heizanlage. Hier hat immer jemand Bereitschaft, rund um die Uhr, natürlich auch an Feiertagen. So gab es in den gut 14 Betriebsjahren auch keine einzige ungeplante Störung, ein bisschen stolz sei man darauf schon auch. Außerdem läuft das Hightech-System komplett automatisiert und fernüberwacht, so können die Techniker auch unterwegs alle Abläufe sicher verschlüsselt und in Echtzeit kontrollieren.

bio-ortswaerme-seefeld-energie-aus-biomasse-210-1
bio-ortswaerme-seefeld-energie-aus-biomasse-211-1
bio-ortswaerme-seefeld-energie-aus-biomasse-210-1

Dass die umweltfreundliche Energiewirtschaft in Seefeld mittlerweile aber fast selbstverständlich ist, freut den Nachhaltigkeitsexperten am allermeisten. Am liebsten steigt er darum auf das kleine Flachdach der Anlage, blickt weit über Seefeld und auch ein bisschen zurück: „Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.“, grinst Glatzl.

Das könnte dich auch interessieren

Weitere Blogbeiträge

slider-eingang-vom-leutascher-hof-querformat

Regions-Originale, Arbeiten & Leben

Bio Hotel Leutascherhof - Familie Wandl

Kathrin Ebenhoch

von Kathrin Ebenhoch

08. Mai 2024

slider-20230920-183616-1

Sommer, Arbeiten & Leben, Tipps & Empfehlungen, Frühling & Herbst

Die Männer hinter dem Banger Park: Alex Pankiewicz und Alexander Gaugg

Kathrin Ebenhoch

von Kathrin Ebenhoch

29. April 2024

slider-seefeld-herbst-2022-plateau-pioniere-workshop-06

Regions-Originale, Arbeiten & Leben

Die Plateau Pioniere – ein Projekt mit Zukunft

Kathrin Ebenhoch

von Kathrin Ebenhoch

18. April 2024

slider-pressefoto-tirol-01

Regions-Originale, Frühling & Herbst, Arbeiten & Leben, Sommer

Extremkletterer und Bergfotograf Heinz Zak im Portrait

Kathrin Ebenhoch

von Kathrin Ebenhoch

05. März 2024

slider-ganghofer-hubertuswoche-2022-gruppenfoto

Regions-Originale, Frühling & Herbst, Arbeiten & Leben

Ganghofer-Hubertuswoche: Zusammenhalt und kritischer Austausch

Kathrin Ebenhoch

von Kathrin Ebenhoch

28. September 2023

slider-skilehrer-ulrich-strauss-in-seefeld-portrait-querformat-1

Regions-Originale, Arbeiten & Leben, Winter

Skilehrer müsste man sein...

Zeit.los Magazin

von Zeit.los Magazin

05. Dezember 2022

slider-seefeld-2022-sommer-bezirksmusikfest-44

Regions-Originale, Arbeiten & Leben

Die Tracht: Unser schönstes Gwand

Janina Sauer

von Janina Sauer

01. September 2022

slider-bio-ortswaerme-seefeld-energie-aus-biomasse

Arbeiten & Leben, Sommer

Bio-Ortswärme Seefeld: Energie aus Biomasse

Chris Weittenhiller

von Chris Weittenhiller

30. Oktober 2020

slider-ein-haus-fuer-wilde-bienen

Arbeiten & Leben, Tipps & Empfehlungen

Bauanleitung: Ein Haus für wilde Bienen

Chris Weittenhiller

von Chris Weittenhiller

19. Mai 2020

slider-haende-schwarz-weiss-simone-neuner-vom-wirtseppelerhof-regions-originale

Regions-Originale, Arbeiten & Leben

Auf neuen alten Wegen: Bäuerin Simone Neuner

Tessa Mellinger

von Tessa Mellinger

25. April 2020

slider-naturhotel-aufatmen-interview-mit-veganem-koch-florian-feckl-25-2

Arbeiten & Leben, Regions-Originale

Leutasch is(s)t vegan: Florian Feckls kreative Küche

Tessa Mellinger

von Tessa Mellinger

19. September 2019

slider-thomas-nairz-vom-lippenhof-regions-originale-3

Regions-Originale, Arbeiten & Leben

Bauer Thomas Nairz und der Almabtrieb

Tessa Mellinger

von Tessa Mellinger

10. September 2019

slider-magdalena-kirchtag-leutasch-2021-10

Sommer, Arbeiten & Leben

Magdalena Kirchtag

Gast Blogger

von Gast Blogger

17. Juli 2019

slider-johanna-krug-im-kaeutergarten-regions-originale-1

Regions-Originale, Arbeiten & Leben

Regions-Originale: Johanna Krug und ihr Kräutergarten

Tessa Mellinger

von Tessa Mellinger

15. Mai 2019

slider-almabtrieb-beim-ganghofermuseum-leutasch

Sommer, Arbeiten & Leben, Frühling & Herbst

Almabtrieb: Wenn die Kühe wieder nach Hause kommen...

Gast Blogger

von Gast Blogger

03. September 2018

slider-huettenwirtin-christine-ackermann-von-der-scharnitzer-alm-im-karwendelgebirge-portrait-mit-hund-schwarz-weiss

Regions-Originale, Arbeiten & Leben

Regions-Originale: Christine Ackermann und die Scharnitzer Alm

Tessa Mellinger

von Tessa Mellinger

29. August 2018

sound-of-seefeld-bildhauer-josef-roeck-in-seefeld-echt-verwurzelt-1

Sommer, Frühling & Herbst, Arbeiten & Leben

Handwerksfest: Altes Handwerk neu gelebt

Tessa Mellinger

von Tessa Mellinger

28. August 2018

familie-heiss-von-leutascher-bio-eier-regions-originale-1

Regions-Originale, Arbeiten & Leben

Regions-Originale: Familie Heis & die Hühner

Tessa Mellinger

von Tessa Mellinger

12. Juni 2018

imker-kurt-kriegl-aus-reith-bei-den-bienen-regions-originale-1

Regions-Originale, Arbeiten & Leben

Regions-Originale: Imker Kurt Kriegl, der König der Bienen

Tessa Mellinger

von Tessa Mellinger

14. Mai 2018

maria-gapp-vom-gapphof-regions-originale-3

Regions-Originale, Arbeiten & Leben

Regions-Originale: Bäuerin Maria Gapp

Tessa Mellinger

von Tessa Mellinger

11. April 2018

Teilen