Unterkünfte suchen
 
 
Unterkünfte suchen
 
 

Haben Sie Fragen? Unsere Urlaubsexperten beraten Sie gerne:

Tel +43 50880

Bergtour Überschreitung der Arnspitzen

Anspruchsvolle Bergtour: Überschreitung der Arnspitzen.

Auf einen Blick

Startpunkt: Parkplatz Hoher Sattel (P6)
Endpunkt: Parkplatz Hoher Sattel (P6)
Aufstieg1.313 m
Höchster Punkt2.196 m
Streckenlänge10,3 km
Gehzeit / Gesamt08:00 hh:mm
Gehzeit / Aufstieg05:30 hh:mm
Schwierigkeitschwierig

Höhenprofil

 

Route: Leutasch/Ahrn – Hoher Sattel – Arnspitzhütte – Große Arnspitze – Mittlere Arnspitze – Arnplattenspitze – Hoher Sattel – Leutasch/Ahrn
Die angegebene Richtung wird empfohlen, die Überschreitung kann jedoch auch umgekehrt begangen werden.
Lange, anspruchsvolle Bergtour mit Kletterpassagen im Grad 3-, die gute Kondition erfordert.

Parkmöglichkeit und öffentliche Anreise:

P6 "Parkplatz Hoher Sattel"
Mit der Bahn bis Bahnhof Seefeld und weiter mit dem Regiobus bis Haltestelle "Leutasch Ahrn"
Alle Verbindungen in Echtzeit finden Sie mit der Mobilitäts-App "wegfinder".

Wegbeschreibung:
Nur für sehr erfahrene Bergsteiger empfohlen, denn die Route ist markiert (rote Punkte) aber nicht gesichert. Es gilt einige Kletterpassagen im Grad 3- zu bewältigen. Klettergurt, -seil und Helm sind zur Selbstsicherung notwendig.
 
Vom gebührenpflichtigen Parkplatz (P6) im Ortsteil Ahrn dem Forstweg bis zum Hohen Sattel folgen. Es empfiehlt sich hier mit dem Rad zu fahren. Vom Hohen Sattel zu Fuß weiter, immer der Beschilderung Richtung Große Arnspitze folgen. Der Weg wird rasch zu einem steilen Steig durch schottriges Gelände. Ab der unbewirtschaftete Schutzhütte sind es noch ca. 50 Minuten bis zum Gipfel der Großen Arnspitze. Vom Gipfel wieder einige Meter absteigen, rechterhand führt dann die Route durch felsiges, teils mit Latschen durchsetztes Geländer zur Mittleren Arnspitze (kein Steig, aber Route mit roten Punkten markiert).
 
Immer am Grat entlang, den Markierungen folgend, zur Schlüsselstelle Mittlere Arnspitze gehen. Diese kann auch unschwierig umgangen werden. Die Arnplattenspitze bietet im letzten Teil noch eine kurze Kletterei bis zum Gipfelkreuz. Spätestens hier sollte man den atemberaubenden Ausblick auf die umliegende Bergwelt genießen, die einem hier zu Füßen liegt.
 
Der Abstieg vom Gipfel ist seilversichert. Dem Steig bis zur Abzweigung folgen und steil wieder zum Hohen Sattel absteigen und von dort mit dem Bike wieder retour nach Ahrn.
 
Tipp:
Ideal als Bike & Hike Tour. Bis zum Hohen Sattel mit dem (E-)Mountainbike fahren und dieses dort abstellen. Nach der Überschreitung steigt man wieder zum Hohen Sattel ab und kann gemütlich retour zum Parkplatz rollen. Ein früher Start ist ratsam, da die Tour sehr sonnig & heiß ist. Ausreichend Wasser mitnehmen, da es unterwegs keine Möglichkeiten zum Nachfüllen gibt.
 
Alpiner Notruf & Bergrettung:
Tel.: 140

Onlineshop

Einfach und bequem online kaufen: Im Onlineshop der Region Seefeld findet man für jeden Anlass das passende Geschenk.

Mehr erfahren

Gutscheine

Schöne Stunden am Hochplateau gibt es jetzt auch zu verschenken! Bereiten Sie Ihren Liebsten eine Freude und schenken Sie etwas Zeit in der Region Seefeld.

Mehr erfahren

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit dem Newsletter der Region Seefeld. Stories, Tipps für Ihren Urlaub uvm.

Jetzt registrieren