Unterkünfte suchen
 
 
Unterkünfte suchen
 
 

Haben Sie Fragen? Unsere Urlaubsexperten beraten Sie gerne:

Tel +43 5088050

Gravelbiketour ins Gaistal

Gravelbiketour ins Gaistal

Beste Jahreszeit

JanFebMrzAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Auf einen Blick

Startpunkt: Informationszentrum Seefeld
Endpunkt: Gaistalalm
Aufstieg353 m
Höchster Punkt1.363 m
Streckenlänge18,0 km
Schwierigkeitmittel
Fahrzeit01:45 hh:mm

Höhenprofil

 

Die Tour durch das Gaistal ist ein Traum für alle, die das Gravelbiken lieben. Mit genau dem richtigen Mix aus schnellem Asphalt, schönstem Schotter und noch schöneren Ausblicken fährt man von Seefeld durch das malerische Gaistal, wo zahlreiche Einkehrmöglichkeiten auf Genießer warten.

Start der Gravelbike-Tour ins Gaistal ist am Informationszentrum Seefeld direkt neben dem Bahnhof. Von dort aus fährt man Richtung Leutasch aus Seefeld heraus, radelt ein kurzes Stück abseits der Straße auf kleinen Wegen und schließlich entweder auf Asphalt oder Schotter abseits der Straße durch den Ortsteil Neuleutasch. Nun geht es ein kurzes Stück bergab, bis man in Weidach in Leutasch ankommt. Hier hält man sich links in Richtung Westen und fährt nun mit schönsten Blicken auf die Hohe Munde immer entlang der Leutascher Ache das sonnige Tal hinauf. Auch auf diesem Abschnitt kann man sich entscheiden, ob man lieber auf schnellem Asphalt oder im schattigen Wald auf Schotter fahren will. Nach wenigen Kilometern, die nur leicht bergauf führen, hält man sich weiter geradeaus Richtung Gaistal. Weiterhin leicht steigend fährt man bis zum Eingang des wunderschönen Tals, das als Almenparadies bekannt ist.
Vorbei am Parkplatz biegt man schließlich in das Tal ein und überwindet einige weitere Höhenmeter, die jedoch nicht zu fordernd sind. Auch hier fährt man auf dem Forstweg stets entlang der Leutascher Ache, während man die Hohe Munde und die Mieminger Kette auf der linken und die beeindruckenden Gipfel des Wettersteingebirges auf der rechten Seite hat. In sanftem auf und ab geht es bis zur Gaistalalm. Hier laden die großzügige Sonnenterrasse oder die gemütliche Stube zu einer Einkehr bei bester Tiroler Kost und herzlicher Gastfreundschaft ein. Retour geht es über den gleichen Weg.

Tipp: Ab dem Leutascher Ortsteil Weidach fährt man stets entlang der Leutascher Ache, die mit ihrem kristallklaren Wasser immer wieder zu einer Pause verlockt. An zahlreichen wunderschönen Stellen findet man Zugang zum Ufer, wo man besonders an heißen Tagen gerne lange verweilt. Am Parkplatz Salzbach am Eingang des Gaistals kann man außerdem die neu angelegte Kneipp-Anlage besuchen und die Füße erfrischen.
Wer nach der Gaistalalm noch fitte Beine hat, kann weiter bis zur Tillfussalm und sogar bis zum Seebensee fahren. Wer die Tour lieber abkürzen oder noch eine weitere genussvolle Einkehr einbauen möchte, kann weiter vorne im Gaistal zur Hämmermoosalm abbiegen.

Kontakt

Infobüro Seefeld
Seefeld

Wetter

Leicht bewölkt

Heute - 23.06.2021 Zeitweiliger Sonnenschein, in der zweiten Tageshälfte erhöhte Gewittergefahr. 11° / 23° C

zur Vorhersage

Onlineshop

Einfach und bequem online kaufen: Im Onlineshop der Olympiaregion Seefeld findet man für jeden Anlass das passende Geschenk.

Mehr erfahren

Gutscheine

Schöne Stunden am Hochplateau gibt es jetzt auch zu verschenken! Bereiten Sie Ihren Liebsten eine Freude und schenken Sie etwas Zeit in der Olympiaregion.

Mehr erfahren

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit dem Newsletter der Olympiaregion Seefeld. Stories, Tipps für Ihren Urlaub uvm.

Jetzt registrieren