Unterkünfte suchen
 
 
Unterkünfte suchen
 
 

Haben Sie Fragen? Unsere Urlaubsexperten beraten Sie gerne:

Tel +43 5088050

Kaiser Max Runde (klassisch & skating)

Kaiser Max Runde (klassisch & skating)

Auf einen Blick

Startpunkt: Seekirchl Seefeld
Endpunkt: Seekirchl Seefeld
Aufstieg659 m
Höchster Punkt1.337 m
Streckenlänge60,0 km
Schwierigkeitschwierig
Zustandunbekannt

Höhenprofil

 

Loipen: B1 – C1C2B3C11C6C10A5A6A7A9A7A6A5C10A4C8C11B3A3C2C1B1

Als eine der weitläufigsten und anspruchsvollsten Langlaufrunden orientiert sich die spektakuläre Kaiser Max Runde am gleichnamigen Volkslauf. Unterwegs führt die Strecke vom Seekirchl nach Wildmoos durch wildromantische Waldstücke, durchläuft das landschaftsreiche Leutaschtal auf (fast) ganzer Länge und kehrt mit einer spektakulären Loipenabfahrt zurück nach Seefeld.

Detaillierte Wegbeschreibung
Start & Ziel: Seekirchl, unweit des Olympiabad Seefeld mit Parkplätzen, Duschen und Toiletten.

Charakteristik
Der Einstieg zur Kaiserrunde erfolgt unmittelbar beim berühmten Seekirchl im Zentrum von Seefeld. Alternativ ist der Startpunkt am Seekirchl auch mit dem öffentlichen Regionalverkehr vom ICE-Bahnhof Seefeld in wenigen Minuten fußläufig erreichbar, bei Bedarf kann sogar sämtliches Equipment komfortabel vor Ort ausgeliehen werden.
 
Los geht es dann über die B1-Loipe am Seekirchl bis zur WM-Arena. Dort über olympisch geprüfte Streckenabschnitte bis zum Seewaldlift und weiter auf der B1 bis nach Mösern. Die Bundesstraße via Unterführung kreuzen und nun auf der anderen Straßenseite wieder retour bis kurz vor der Überführung bei der WM-Arena. Hier nun links ab auf die schwarze C1, ein kurzes Steilstück durch den Kirchwald und weiter auf der C2 Waldloipe bis nach Wildmoos.

Nach dem anspruchsvollen Steigungsstück bietet sich die urige Wildmoosalm (1.338m) für eine verdiente Rast an, bei saisonalen Spezialitäten, dampfenden Heißgetränken und spritzigen Erfrischungen. Anschließend geht es über die B3, C11 und C6, vorbei an den beiden aperiodischen Bergseen bis nach Buchen. Der C6 noch ein Stück entlang der Bundesstraße folgen und dann die Straßenseite auf die C10 wechseln und bis zum Langlaufparkplatz in Moos (Parkplatz Rödlach) weiterlaufen. Mit Einstieg auf der A5 beginnt nun der landschaftsreiche Lauf durch das weite Leutaschtal, der Anspruch lässt hier etwas locker und rückt die spektakuläre Naturkulisse in den Vordergrund. Genussvoll gleitet man dann bei Obern via Unterführung von der A5 auf die A6 und durchläuft die malerische Leutascher Aue bis zum Alpenbad Leutasch.
 
Nach einer optionalen Saunapause wechselt man beim Alpenbad wieder Loipe und Straßenseite, läuft erst auf der A7 bis nach Ahrn und dann auf der A9 weiter entlang der türkisblauen Leutascher Ache. Bei Unterkirchen zieht die A9 eine Schleife und führt wieder zurück nach Ahrn. Dort auf die A7 wechseln, zurück zum Alpenbad (optional zweiter Saunagang) und auf der A6 und A5 wieder bis zum Parkplatz Moos. Ein kurzes schwarzes Stück auf der C10 bis Muggenmoos, wo die blaue A4 noch eine wunderschön verschneite Waldschleife einlegt. Sportlich weiter über die C8, C11 und B3 bis Wildmoos, wo die blaue A3 wieder eine romantische Waldrunde läuft, bevor C2 und C1 die spektakuläre Abfahrt zur WM-Arena nehmen. Ab der Überführung führt dann die B1 die letzten Meter zurück zum Startpunkt am Seekirchl.

Einkehrmöglichkeiten: Seewaldalm, Wildmoosalm, Lottenseehütte, Muggenmoosalm, Alpenbad Leutasch

Arbeiten & Leben

Zentral gelegen und der Natur am nächsten. Arbeiten am Hochplateau bietet eine unvergleichbare Lebensqualität – mit Berg- und Zukunftsaussichten.

Mehr erfahren

"Olympia"

Haben Sie schon gebucht? OLYMPIA, Ihre persönliche Reiseassistentin - begleitet Sie online und immer top aktuell durch Ihren Urlaub.

Mehr erfahren

Unser Newsletter

Jetzt registrieren