Unterkünfte suchen
 
 
Unterkünfte suchen
 
 

Haben Sie Fragen? Unsere Urlaubsexperten beraten Sie gerne:

Tel +43 5088050

Inhalte Teilen

Naturpark Karwendel

Der Naturpark Karwendel präsentiert sich auf einer Gesamtfläche von 727 Quadratkilometer mit felsigen Bergformationen und großflächigen Wäldern und Wiesen. Der seit 1928 geschützte Naturpark, begeistert mit einer unberührten Natur und einer einzigartigen Bergwelt.

Er steckt voller „natürlicher“ Besonderheiten und umfasst eine reiche Flora und Fauna, die es zu bewundern aber auch zu schützen gilt. Im Tal findet man wunderschöne, sehr artenreiche Blumenwiesen, die natürlich auch jede Menge Insekten anlocken. Neben häufigen Arten, wie die Witwenblume oder die Tauben-Skabiose wächst hier auch die Pracht-Nelke, die ihren Namen nicht zu Unrecht trägt und in Nordtirol sehr selten vorkommt. Die Pflanzen müssen sich hier teilweise mit sehr kargen Schotterbänken zufriedengeben. Der Kiefernwald im Karwendel ist typisch für trockene Standorte. So blühen im Naturschutzgebiet geschützte heimische Orchideen, wie das Knabenkraut oder das Rote Waldvögelein.

Vom neuen Besucherzentrum und Museum Holzerhütte in Scharnitz aus können Naturliebhaber Ausflüge in drei Täler unternehmen.

Das Karwendeltal, durch das auch der legendäre Karwendelmarsch führt, ist ein sehr ursprüngliches Tal, dessen teils steile Anstiege von Wanderern und Bikern einiges an Kondition fordern. Das Karwendelhaus bietet nicht nur fantastische Ausblicke und eine wohlverdiente Jause, sondern bildet auch den Ausgangspunkt zu vielen Gipfelbesteigungen.

Gemütlicher geht es durch das Hinterautal, immer entlang des kristallklaren, blauen Wassers der Isar bis zu ihrem Ursprung „bei den Flüssen“. Ein kurzes Stück weiter lädt die Kastenalm zu einer Einkehr ein, umrahmt von prächtigen Ahornbäumen. Der Isarursprung ist besonders angenehm mit dem E-Bike erreichbar und stellt auch für Familien ein beliebtes Ausflugsziel dar.

Der Weg durch das Gleirschtal führt über die Möslalm bis zur Pfeishütte. Für trittsichere Wanderer ist der Weg durch die wildromantische Gleirschklamm ein eindrückliches Erlebnis. Der schmale Steig führt durch eine vielseitige Tier- & Pflanzenwelt immer entlang des klaren Bachs.  

Der Isarursprung - Kraft des Wassers, © Olympiaregion Seefeld, Heinz Zak

Isarursprung

Der Isar-Ursprung befindet sich im Gemeindegebiet Scharnitz umringt vom gewaltigen Bergmassiv des Karwendels. Die Isar beginnt im Hinterautal ihren Weg zur Donau und dem Schwarzen Meer. Der Fluss ist heute noch ein Teil der Kultur und Geschichte des Alpenraumes.

Weitere Infos
Wandern Höhenweg, © Heckmair

Karwendel Höhenweg

Der Startpunkt des Karwendel Höhenweges ist in Reith bei Seefeld und der Zielpunkt in Scharnitz. Der neue Karwendel Höhenweg führt durch den südlichen Teil des Karwendelgebirge Tirols. Einzigartig ist dabei auch der mehrfache Blickwechsel zwischen der Einsamkeit der Karwendel-Wildnis und dem…

Weitere Infos
Wandern im Karwendel, Scharnitz, © Olympiaregion Seefeld, Stephan Elsler

Wandern

Das Karwendelgebiet bietet ein optimales Gelände für alpine Wander- und Bergsteigtouren. Im wildromantischen Bergmassiv des größten zusammenhängenden…

Weitere Infos
Biken im Karwendel, © Olympiaregion Seefeld, Cube

Biken & E-Biken

Es gibt in Europa wenige Gebirgslandschaften, welche eine so große Vielzahl an Mountainbike-Touren bieten wie das Karwendel. Das Gebiet lässt sich ideal auf zwei Rädern erkunden. Neben herrlichen Strecken…

Weitere Infos
Hütten im Karwendel, © Olympiaregion Seefeld, Heinz Zak

Hütten & Almen

Im Karwendelgebirge gibt es neben den Alpenvereinen, zahlreiche privat geführte Hütten, Almen, Jausenstationen und Gasthäuser die zu einer Rast und Jause einladen.

Weitere Infos

Wetter

Leicht bewölkt

Heute - 14.11.2019 Ein Wechselspiel aus Sonne und Wolken, die Schauerneigung ist bis zum Abend gering. -9° / 5° C

zur Vorhersage

Das könnte Sie auch interessieren