Wir verwenden Cookies für dein individuelles Surf-Erlebnis, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. (inkl. US-Anbietern)

Unterkunft suchen

23.02.24 - 01.03.24

Ein Naturwunder im Herzen des Karwendels

Gleirschklamm

Entdeckt die verborgene Pracht der Gleirschklamm, eines der spektakulärsten Naturjuwele im Karwendelgebirge. Diese beeindruckende Schlucht, bekannt für ihre majestätischen Felsformationen, sprudelnden Wasserfälle und das kristallklare Wasser, bietet ein unvergessliches Erlebnis für Naturliebhaber und Abenteuersuchende.

Inmitten der atemberaubenden Landschaft des Karwendels entfaltet sich die Gleirschklamm als ein Ort von roher, unberührter Schönheit. Hier, wo das Wasser seit Jahrhunderten seinen Weg durch massive Felswände bahnt, erlebt ihr die Natur in ihrer ursprünglichsten Form. Der Pfad durch die Klamm, gesäumt von üppigem Grün und dem melodischen Gesang der Wasseramseln, führt euch auf eine Reise durch die Zeit – zurück zu den Wurzeln der Natur.

Zeitreise in Stein

Die Geschichte der Gleirschklamm

Die Gleirschklamm, ein Juwel im Karwendel, verzaubert mit ihrer unberührten Schönheit und einer tief verwurzelten Geschichte. Umgeben von imposanten Felsen und durchzogen von glasklaren Wasserfällen, bietet sie ein unvergleichliches Naturerlebnis. Beim Wandern entlang des schmalen Steigs, der sich etwa 45 Minuten durch die Schlucht schlängelt, spürt man die ungestüme Kraft des Wassers, das sich seit Jahrhunderten seinen Weg bahnt. Die Klamm ist ein Ort, an dem die Natur in ihrer reinsten Form erlebbar wird, weit entfernt von der Hektik des Alltags.

In der Vergangenheit diente die Gleirschklamm als wichtige Route für die Holztrift, eine Praxis, die die Landschaft und die Menschen der Region prägte. Im Frühsommer, wenn das Schmelzwasser die Klamm füllte, wurden die Holzstämme in die Fluten gelassen. An der „Klausen“, einem Aufstauungspunkt am Eingang der Klamm, warteten die Stämme auf das Signal, um dann mit gewaltiger Kraft talwärts zu schießen. Diese gefährliche Arbeit erforderte Geschick und Mut, Eigenschaften, die die Holzflößer, die Trifter, in besonderem Maße besaßen.

Heute sind die Spuren dieser vergangenen Epoche fast verschwunden, doch die Legenden und Erzählungen über die harte Arbeit und das Leben im Einklang mit der Natur sind in der Gleirschklamm lebendig geblieben. Ein Besuch hier ist daher nicht nur ein Eintauchen in die Schönheit der Natur, sondern auch eine Hommage an die Menschen und ihre Geschichten, die diese Klamm einst geformt haben.

Wichtige Hinweise

  • Der Weg durch die Klamm kann stellenweise anspruchsvoll sein. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind empfohlen.
  • Die Gleirschklamm ist ein geschütztes Naturgebiet. Bitte hinterlassen Sie keinen Müll und respektieren Sie die Flora und Fauna.
  • Wir empfehlen die öffentliche Anreise zum Bahnhof Scharnitz. Ihre Gästekarte gilt als Fahrkarte für alle öffentlichen Busverbindungen in der Region (bis nach Telfs und Mittenwald), inklusive Bahnfahrt zwischen Seefeld und Scharnitz.
  • Vom Bahnhof Scharnitz aus sind es nur 10 Minuten Fußweg zum Ausgangspunkt am Naturpark-Infozentrum Scharnitz.

Pfade der Entdeckung

Wandern in der Gleirschklamm

Rundwanderung Gleirschklamm

Mittel

Wander- & Bergtour

Rundwanderung

Startpunkt: Naturpark-Infozentrum Scharnitz (P2)

Endpunkt: Naturpark-Infozentrum Scharnitz (P2)

13,10 km

04:00 h

381 hm

1152 m

Zur Karte

Wanderung durch die Gleirschklamm zur Möslalm

Mittel

Wander- & Bergtour

Hüttenwanderung

+1

Startpunkt: Naturpark-Infozentrum Scharnitz (P2)

Endpunkt: Naturpark-Infozentrum Scharnitz (P2)

21,20 km

06:30 h

443 hm

440 hm

1261 m

Zur Karte

Rundwanderung durch die Gleirschklamm und über den Zäunlkopf

Mittel

Wander- & Bergtour

Rundwanderung

Startpunkt: Naturpark-Infozentrum Scharnitz (P2)

Endpunkt: Naturpark-Infozentrum Scharnitz (P2)

17,80 km

06:45 h

867 hm

1744 m

Zur Karte

Einzigartiges Klamm-Erlebnis sichern

Geführte Wanderung in der Gleirschklamm

Durch die Gleirschklamm

Diese geführte Naturwanderung folgt den Holzern & Triftern auf beeindruckenden Steigen durch die Gleirschklamm.

ab€ 15,00

Genussmomente in der Natur

Einkehrmöglichkeiten rund um die Gleirschklamm

Scharnitz

Kristenalm

Geschlossen, öffnet am 01.06., 00:00 Uhr

Scharnitz

Oberbrunnalm

Scharnitz

Möslalm

Anreise & Mobilität

Mit dem Zug nach Scharnitz gelangen

Die Regionalbahn & S-Bahn ( Scharnitz — Gießenbach — Seefeld — Reith und retour) ist täglich in Betrieb. Die Gästekarte gilt während eures Aufenthalts als Fahrkarte für alle öffentlichen Busverbindungen in der Region (bis nach Telfs und Mittenwald). Zusätzlich ist auch die Bahnfahrt zwischen Seefeld und Scharnitz und der Wildmoosbus inkludiert. Vom Bahnhof Scharnitz aus sind es nur 10 Minuten Fußweg zum Ausgangspunkt am Naturpark-Infozentrum Scharnitz. Genaue Informationen dazu sind in den entsprechenden Tourenbeschreibungen verfügbar.

Anreise aus

Parken

Parkmöglichkeiten für Autofahrer

Entdeckt die Geschichte der Holznutzung im Herzen des Naturparks Karwendel

Museum Holzerhütte
Unmittelbar am Naturpark-Infozentrum Scharnitz befindet sich das Museum Holzerhütte, einst ein historisches Blockhaus und Unterkunft für Holzarbeiter aus dem Gleirschtal im Naturpark Karwendel. Heute dient das traditionsreiche Gebäude als Schauplatz für eine multimediale Ausstellung. Diese beleuchtet die Geschichte und aktuelle Praktiken der Holznutzung, gewährt Einblicke in das damalige Leben der Holzfäller und informiert über die historische Technik der Holztrift in der Gleirschklamm sowie über die ökologische Bedeutung und Artenvielfalt der lokalen Bergwälder.

Weitere Entdeckungsreisen durch das Karwendel

Geführte Tour im Naturpark Karwendel

Naturpark & Karwendelschlucht

Im Rahmen dieser eindrucksvollen Naturführung lernen Sie die besondere Landschaft des Karwendelgebirges, seine üppige Artenvielfalt und faszinierenden Perspektiven kennen.

ab€ 15,00

BLOG DER REGION SEEFELD

Blog-Einblicke in die Wasserwelten der Region Seefeld

Sommer, Tipps & Empfehlungen

20 Mal kühles Nass rund um Seefeld

Tessa Mellinger

von Tessa Mellinger

08. Juni 2020

Sommer, Tipps & Empfehlungen, Frühling & Herbst

Spektakulär, die Klammen der Region Seefeld

Tessa Mellinger

von Tessa Mellinger

28. Juli 2017