Unterkünfte suchen
 
 
Unterkünfte suchen
 
 

Haben Sie Fragen? Unsere Urlaubsexperten beraten Sie gerne:

Tel +43 50880

Rundwanderung um den Gschwandtkopf

Landschafts- und panoramareiche Wanderrunde mit wunderschönen Rastmöglichkeiten.

Auf einen Blick

Startpunkt: Seefeld Bahnhof
Endpunkt: Seefeld Bahnhof
Aufstieg264 m
Höchster Punkt1.352 m
Streckenlänge10,3 km
Gehzeit / Gesamt02:30 hh:mm
Gehzeit / Aufstieg0:0 hh:mm
Schwierigkeitleicht

Höhenprofil

 

Route: Bahnhof – Klosterstraße – Seekirchl – Sportalm – Seefeld Sports Arena – Seewald – Möserer Tal – Seewaldalm – Gschwandtkopfmahder – Reither Auland – Gstoagweg - Wildseepromenade – Innsbrucker Straße – Bahnhof

Parkmöglichkeit und öffentliche Anreise:
P8 "Apothekenparkplatz" und zahlreiche weitere Parkmöglichkeiten.
Mit der Bahn bis Bahnhof Seefeld.
Alle Verbindungen in Echtzeit finden Sie mit der Mobilitäts-App "wegfinder".

Wegbeschreibung:
Auf gut zehn Kilometern zieht diese gemütliche Rundwanderung eine landschaftsreiche Schleife um den Seefelder Gschwandtkopf und belohnt unterwegs durch das Möserer Tal und das Reither Auland mit eindrucksvollen Inntalblicken und malerischen Kraftplätzen.
 
Vom Startpunkt am Bahnhof Seefeld geht es in westlicher Richtung zunächst ein Stück entlang der Klosterstraße durch die historische Fußgängerzone. Den Kreisverkehr in Richtung Seekirchl queren, vorbei am Olympiabad Seefeld und der Unterführung bis zur Sportalm am Gschwandtkopf folgen – erste Einkehrmöglichkeit!

Dann links an der Sportalm und dem Sportplatz vorbei, dem Weg durch die Seefeld Sports Arena folgen. Nach dem Sportplatz in ansteigenden Serpentinen über den sogenannten Sommerweg durch den Seewald weiterspazieren. An der nächsten Lichtung liegt rechter Hand weit unterhalb des Wanderwegs die gemütliche Seewaldalm - nur im Winter geöffnet. Den Wanderweg bis zum Fuße des Gschwandtkopfs weiterspazieren und dann links der Beschilderung Richtung Auland folgen. Unterwegs bietet sich ein Anstieg zur Sonnenalm und Edelhütte - Restaurant und Lodge am Gschwandtkopf an.
 
Auf dem Gschwandtkopfweg erreicht man schließlich das Auland und nimmt dort die erste Möglichkeit links auf den Gstoagweg, diesem nun folgen bis man in der Ferne schon den Wildsee funkeln sehen kann. An der Weggabelung nimmt man den Waldweg zur Wildseepromenade (Gschwandtweg). Dort trifft man nicht selten ein paar quirlige Eichhörnchen und kann in ruhigen Erholungszonen die Waldstimmung genießen.
 
An der Bundesstraße dann rechts ab und der Innsbrucker Straße in die Fußgängerzone und weiter bis zum Startpunkt folgen. Ein abschließender Spaziergang durch den gemütlichen Ortskern belohnt mit schönen Shoppingmöglichkeiten, köstlicher Kulinarik und vielen anderen Sehenswürdigkeiten.

Alpiner Notruf & Bergrettung:
Tel.: 140

Onlineshop

Einfach und bequem online kaufen: Im Onlineshop der Region Seefeld findet man für jeden Anlass das passende Geschenk.

Mehr erfahren

Gutscheine

Schöne Stunden am Hochplateau gibt es jetzt auch zu verschenken! Bereiten Sie Ihren Liebsten eine Freude und schenken Sie etwas Zeit in der Region Seefeld.

Mehr erfahren

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit dem Newsletter der Region Seefeld. Stories, Tipps für Ihren Urlaub uvm.

Jetzt registrieren