Wir verwenden Cookies für dein individuelles Surf-Erlebnis, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. (inkl. US-Anbietern)
WINTER
Tessa Mellinger

von Tessa Mellinger

28. Februar 2019

WINTER

Seefeld 2019: Gesichter rund um die Weltmeisterschaften

„Hand in Hand“ ist das Motto von Seefeld 2019 und das wird gelebt. Eine Großveranstaltung wie eine Nordische Ski-WM ist nur durch die gute Zusammenarbeit vieler einzelner Menschen und Partner möglich. Wir haben einige der Menschen getroffen, die tagtäglich hinter den Kulissen arbeiten und dafür sorgen, dass die Weltmeisterschaften zu einem vollen Erfolg für alle werden.

Thomas „Unti“ Unterfrauner: Streckenchef der Langlaufloipen

Seine Aufgabe: Als Streckenchef ist „Unti“ für die Loipen der Kombinierer und Langlaufrennen zuständig. Hier liegt das Augenmerk darauf, dass faire und sichere Bedingungen für die Athleten herrschen. Besonders an den warmen Tagen muss entschieden werden, ob händisch eingegriffen wird, beispielsweise mit Salz, oder ob der Schnee der Natur sich selbst überlassen wird. Außerdem sind Unti und sein Team dafür zuständig, dass die Strecken stets perfekt markiert sind und die Präparierung passt. Das Track-Setting, also das Spuren in der Ideallinie, ist dabei einer ihrer großen Aufgabenbereiche. Weiter schauen sie, dass die Abzäunungen zwischen Sportlern und Publikum funktionieren.

„Wir sind eine tolle Mannschaft! Für meine Helfer, mein Team bin ich sehr dankbar. Aber 3 Unwörter haben wir mittlerweile, die wir fast nicht mehr hören können: Choaching-Zone, Taxen und Wi-Board!“

Thomas „Unti“ Unterfrauner

Martin Tauber: Loipen-Experte

Seine Aufgabe: Er koordiniert die Präparierung der Rennloipen und des Zugangsbereichs außerhalb des Stadions sowie vom Medal Plaza. Auch diverse Anlieferungen in die Fan-Zonen laufen über Martin, weil dazu immer Pistengeräte gebraucht werden.

„Unser Slogan „Hand in Hand“ funktioniert in meinem Bereich sehr gut. Mit den ganzen Firmen, mit denen wir zu tun haben, arbeiten wir toll zusammen. Sei es in der Aufbauphase, unmittelbar in der WM-Phase oder nächste Woche in der Abbauphase, das funktioniert.“

Martin Tauber

Rainer Renauer: Visagist der Athleten

Rainer ist Star-Friseur und Visagist in Mösern. Während der WM kommt der eingefleischte Langlauffan den Athleten so nah wie kaum jemand anderes. Sie können sich vor der Siegerehrung bei ihm im „Green Room“ schminken und frisieren lassen. Besonders die russischen und slowenischen Sportler nehmen dieses Angebot gerne an. Die Norweger sind meist schon geschminkt, da sie aus den TV-Stationen kommen. Über die zahlreichen schwedischen und norwegischen Fans freut Rainer sich ganz besonders, da sie für die beste Stimmung sorgen.

„Es ist witzig, wie man sich während der Arbeit verändert. Normalerweise stehe ich voll hinter Österreich, aber da fiebere ich mit jedem Sportler mit und vergönne es jedem Sportler von Herzen!“

Rainer Renauer

Yvonne Kirnbauer: Die Organisation fest in der Hand

Ihre Aufgabe: Yvonne Kirnbauer ist Head of Administration. So ist sie für alles Organisatorische im Hintergrund zuständig und überall im Einsatz. Ihre Arbeit hat bereits 5 Jahre vor der WM, im Jahr 2014, begonnen. So ist sie glücklich, dass die Weltmeisterschaften nun endlich da sind – und dass alle Spaß daran haben. Am meisten gefällt ihr die großartige Stimmung.

„Hand in Hand – gemeinsam schaffen wir Großes!“

Yvonne Kirnbauer

Snowie: Das Maskottchen

Seine Aufgabe: Als offizielles Maskottchen der WM Seefeld 2019 mischt Snowie sich unter die Fans und verbreitet Spaß und gute Laune. Snowie steht immer für Fotos bereit – wurde es einmal entdeckt, wird es von den Fans quasi umzingelt! Vor allem die Kinder freuen sich, wenn sie Snowie kennen lernen dürfen. Doch auch die Erwachsenen nehmen gerne ein Foto mit Snowie als Erinnerung mit nach Hause.

„Wenn man sieht, wie die Leute sich freuen, ist das wunderschön! Das Zusammentreffen mit den vielen Fans aus aller Welt macht einfach Spaß!“

Snowie

Reinhard „Reini“ Kronbichler und Andreas Fuchs: Die Wachs-Profis

Ihre Aufgabe: Sie holen die letzten Millisekunden aus den Ski der besten Athleten Österreichs heraus. Sie sind die Wachs-Profis und präparieren die Ski mit viel Expertise und Mühe.

„Die letzten Millisekunden können der entscheidende Unterschied sein, ob du gewinnst oder nicht!“

Reinhard „Reini“ Kronbichler und Andreas Fuchs

Einsatzkommandant Gerhard Niederwieser: Für die Sicherheit

Seine Aufgabe: Gerhard Niederwieser leitet als Einsatzkommandant die Einsatzzentrale der Weltmeisterschaften. Die Aufgaben sind vielfältig: Vom Verkehrsdienst über die Sicherheit der Stadien und Besucher bis hin zum Personenschutz der Promis und Königshäuser erstrecken sich die Bereiche. 200 bis 400 Beamte sind unter Niederwieser im täglichen Einsatz.

„Bisher sind wir vollkommen zufrieden mit dem Ablauf der Weltmeisterschaften in Seefeld und hoffen auf ein tolles Sportfest!“

Einsatzkommandant Gerhard Niederwieser

Unterstützung auf 4 Pfoten: Polizeihund Nemo

Seine Aufgabe: Er ist der Begleiter der Polizei. Nemo ist jeden Tag mit Gruppeninspektor Michael Stocker unterwegs und auf Suche nach verbotenen Gegenständen und Substanzen.

Polizeihund Nemo

Manuel Norz: Koordinator von 600 Volunteers

Seine Aufgabe: Manuel Norz betreut vor Ort die Volunteers, die aus ganz Europa kommen. Er hat für alle Fragen, Wünsche und Anregungen stets ein offenes Ohr. Außerdem ist er dafür zuständig, dass sie alle an den richtigen Einsatzorten verteilt sind. Dabei ist viel Spontanität gefragt und das Telefon ist sein bester Freund.

„Die Volunteers sind alle sehr nett und motiviert – ganz besonders die Skandinavier, vor allem wenn’s ums Langlaufen geht!“

Manuel Norz

Diese und noch viele Menschen mehr sorgen dafür, dass die FIS Nordische Ski-WM in Seefeld 2019 ein voller Erfolg ist – jedem einzelnen Mitwirkenden und Fan danken wir von Herzen für den tatkräftigen Einsatz, harte Arbeit und das Anfeuern!

Das könnte dich auch interessieren

Weitere Blogbeiträge

Winter

Clever Kombiniert

Kathrin Ebenhoch

von Kathrin Ebenhoch

30. Januar 2024

Winter

Auf Spur

Zeit.los Magazin

von Zeit.los Magazin

22. Januar 2024

Winter, Tipps & Empfehlungen

Auf Geschenk-Mission am Seefelder Weihnachtsmarkt

Nicolas Lair

von Nicolas Lair

13. Dezember 2023

Winter, Tipps & Empfehlungen

Warum dieser Winter dein Langlauf-Winter wird!

Tessa Mellinger

von Tessa Mellinger

30. November 2023

Winter

Der große Schnee

Zeit.los Magazin

von Zeit.los Magazin

20. November 2023

Winter

Wander, Weiter

Zeit.los Magazin

von Zeit.los Magazin

02. März 2023

Winter, Tipps & Empfehlungen

Ins Schwarze treffen – Biathlon-Schnupperkurs

Zeit.los Magazin

von Zeit.los Magazin

09. Januar 2023

Regions-Originale, Arbeiten & Leben, Winter

Skilehrer müsste man sein...

Zeit.los Magazin

von Zeit.los Magazin

05. Dezember 2022

Winter, Tipps & Empfehlungen

Winteridyll Wildmoos: Der Ort zwischen den Orten

Zeit.los Magazin

von Zeit.los Magazin

01. November 2022

Tipps & Empfehlungen, Sommer, Winter

Wo die Seele baumelt: Day Spa rund um Seefeld

Chris Weittenhiller

von Chris Weittenhiller

25. September 2020

Kochstube, Winter

Zauberbrot mit Tradition: Der Tiroler Zelten

Gast Blogger

von Gast Blogger

19. Dezember 2019

Regions-Originale, Winter

Regions-Originale: Monika und Hansi Bantl

Tessa Mellinger

von Tessa Mellinger

14. November 2019

Regions-Originale, Winter

Josef Schandl und die Loipen

Tessa Mellinger

von Tessa Mellinger

05. Februar 2019

Teilen