Unterkünfte suchen
 
 
Unterkünfte suchen
 
 

Haben Sie Fragen? Unsere Urlaubsexperten beraten Sie gerne:

Tel +43 5088050

Die schönsten Plätze am Wasser

An diesen Orten kann man auch an heißen Tagen einen kühlen Kopf bewahren:

Die besten Tipps für einen Tag am See, die schönsten Wanderungen entlang malerischer Gebirgsbäche, ein gemütliches Picknick am Ufer, eine sportliche Herausforderung und die bezauberndsten Hütten am See. Hier ist garantiert für jeden das Richtige dabei!

Ein Tag am See

Blauer Himmel, heiße Temperaturen, Sonne satt – kurz gesagt: perfektes Badewetter! An diesen Tagen sind Badenixen und Wasserratten am Wildsee in Seefeld und am Möserer See in Mösern bestens aufgehoben. Während Familien in der Strandperle am Wildsee stundenlang im See und im Kinderbecken plantschen, Tretboote ausleihen, SUP ausprobieren oder im Restaurant die Energien wieder aufladen können, geht es im gegenüberliegenden Waldschwimmbad Sonja ein wenig ruhiger, gemütlicher und schattiger zu. Gleiches gilt für den Möserer See: er liegt auf 1.295m mitten im Wald und ist ein echtes Naturparadies. Rund um den See findet man immer ein nettes Platzl im lichten Dickicht, Mutige schwimmen auf die kleine Insel mitten im See und Kinder & Jugendliche schwingen sich an der Schaukel mit einem Hopser ins kühle Nass.

Direkt über der Grenze liegen die drei bayerischen Seen Lautersee, Ferchensee und Geroldsee. Mit dem Rad könnt ihr durch das Leutaschtal bis zu den Seen rollen und dort eine extralange Pause am Ufer verbringen und euch abkühlen.

Immer am Wasser entlang...

An manchen Tagen wollen wir uns einfach nicht entscheiden, ob wir lieber am Wasser oder in den Bergen sein wollen. Zum Glück müssen wir das aber auch gar nicht: diese Wanderungen und Radtouren führen immer entlang kühler Gebirgsbäche und rauschender Flüsse, sodass man das Beste aus beiden Welten genießen kann.

 

Action & Abenteuer am Wasser mit Kindern

Kleine Entdecker und große Abenteurer wollen Neues erleben, verborgene Welten erkunden und weit weg von ausgetrampelten Pfaden unterwegs sein. Rund um die Region gibt es zahleiche Platzl‘n für alle, die die richtige Dosis Abenteuer suchen.

Die Leutascher Geisterklamm ist dafür der perfekte Ort: man munkelt, dass sich tief in ihren gurgelnden Gewässern Kobolde und Geister verstecken. Auf kühnen Stahlstegen und -brücken wandert man entlang und hoch über der rauschenden Klamm und erlebt ganz einzigartige Blicke.

   
 

Der Abenteuerspielplatz an der Leutascher Ache hält auch genau das, was er verspricht: er ist das perfekte Ziel bei einer kleinen Wanderung oder Radtour und die Kids können sich hier stundenlang austoben.


 

Genauso schön ist übrigens auch der Waldspielplatz am Möserer See – wer beim Spielen ins Schwitzen kommt, kann gleich ins kühle Nass nebenan springen. 

TIPP: HIER gibt es noch mehr Geheimtipps der Einheimischen für Familien mit Kindern.

Gemütliches Picknick am Wasser

Ein paar kühle Getränke, ein Picknickkorb voller Köstlichkeiten, Obst und Eis und ein perfektes Platzl am Wasser: das ist Sommer! In netter Freundesrunde, mit der Familie oder zu zweit: an der Leutascher Ache und der Isar im Karwendel könnt ihr es euch am Ufer gemütlich machen, Abkühlung und Sonnenbaden inklusive.

Die Leutascher Ache verläuft vom Gaistal aus durch das gesamte Leutaschtal bis nach Mittenwald. Fast überall hat man Zugang zum Wasser. Ganz besonders schön ist es am Abenteuerspielplatz und beim Klettergarten Flämenwandl; an letzterem gibt es sogar einen Grillplatz.

Die Isar entspringt tief im Hinterautal im Karwendelgebirge fließt von dort mit ihrem türkisfarbenen, frischen Wasser nach Scharnitz. Das ganze Tal entlang hat man immer wieder Zugang zum Ufer.

TIPP: Auch wenn man nur ein kurzes Stück vom Infozentrum Scharnitz Richtung Karwendeltäler spaziert, kann man bereits am breiten Ufer die herrlichsten Picknickplätze finden.

Grundsätzlich gilt überall: bitte behandelt die Natur mit Respekt, nehmt euren Müll unbedingt wieder mit und stört keine brütenden Vögel auf den Uferbänken, damit wir auch alle in Zukunft diese Plätze noch genießen können.

Berghütten & Almen, die nah am Wasser gebaut sind

Was ist noch schöner als ein Haus am See? Richtig: Eine Berghütte am See.

Wer ein echtes Wunder der Natur erleben will, besucht den Lottensee. Der a-periodische See taucht (im wahrsten Sinne des Wortes) nur alle paar Jahre auf und bis heute rätseln die Forscher, woran das liegt. Direkt angrenzend hat man von der Lottenseehütte den schönsten Blick auf den See.

Die Möserer Seestub’n liegt genauso am Ufer eines malerischen Sees. Der Möserer See liegt auf 1.295m inmitten eines Naturschutzgebietes. Nach und zwischen dem Plantschen kann man auf der Sonnenterrasse der Möserer Seestub’n beste Tiroler Küche und Drinks und selbstgemachtes Eis genießen.

    
 

Zwischen zwei der schönsten und klarsten Bergseen, dem Drachensee und Seebensee, liegt die Coburger Hütte. Per Bike and Hike sind die Hütte und die Seen über das Gaistal auf herrlichen Wegen zu erreichen.


 

Nicht am See, dafür aber am türkisblauen und glasklaren Wasser der Isar gelegen ist die Scharnitzer Alm. Sie lädt zu einer gemütlichen Einkehr bei besten selbstgemachtem Hüttenessen ein, während man dem sanften Plätschern des Flusses und des Hausbrunnens lauscht.

Kühle Wege & Erfrischungen mit dem Hund

Ihr seid in Begleitung auf vier Pfoten unterwegs? Auch unsere geliebten Vierbeiner verdienen sich natürlich eine Abkühlung an heißen Tagen. Bei der Strandperle am Wildsee in Seefeld gibt es eine eigene Liegewiese für Herrchen, Frauchen und Hund.


 

Alle paar Jahre erstrahlt der a-periodische Wildmoossee in seiner vollen Schönheit und lädt zu einem Sprung ins kühle Nass ein. Aber auch zu den Zeiten, wenn er nicht ganz da ist, ist er und die angrenzende Wildmoosalm unbedingt einen Besuch wert.

Ruhige Platzl‘n für eine Pause am Wasser findet ihr ebenso am Ufer der Isar bei Scharnitz. Auch durch das Karwendeltal und Gleirschtal fließen erfrischende Gebirgsflüsse und malerische Wanderungen, bei denen eure Begleiter immer wieder ans Wasser für eine Trinkpause kommen.

Wassersport

Für alle, denen ein Badetag am Wasser zu langweilig ist und die im Urlaub Action und Bewegung suchen, gibt es eine riesige Auswahl sportlicher Möglichkeiten im und auf dem Wasser in der ganzen Region.

Die schönste Art, einen Tag auf und nicht nur am See zu verbringen ist beim Stand Up Paddeln. Auf dem Brett gleitet man schwerelos dahin und sieht die Wasserwelten von einer anderen Seite. Genauso lustig – nicht nur für Familien und Freunde – ist Tretbootfahren. Beides könnt ihr bei der Strandperle am Wildsee ausleihen. Wenn das noch nicht genug war – hier gibt’s auch einen Beachvolleyballplatz und für Kids einen großen Spielplatz & eine Hüpfburg.

Noch abenteuerlicher erlebt man die rauschenden Gewässer beim Rafting oder Kajaken – zum Beispiel auf dem kristallklaren Wasser der Isar inmitten des imposanten Karwendelgebirges.

Ein wenig gemütlicher, aber doch mit Adrenalin und Glücksgefühlen, ist das Angeln. Am Weidachsee können sich auch Anfänger ohne Angelschein die Ausrüstung leihen. Das Gefühl, den ersten Fisch ganz alleine an Land gezogen zu haben, behält man lange in stolzer Erinnerung! Auch für Familien mit Kindern ein richtiges Urlaubs-Abenteuer.

Gewinne einen Eintritt für die Leutascher Fischerei

Spektakuläre Sonnenauf- & Untergänge am Wasser

Wenn sich hunderte Gipfel im glatten Wasser eines Bergsees spiegeln, ist das ein ganz besonderer Anblick. Der wird nur dann noch schöner, wenn man ihn zum Sonnenauf- oder Untergang genießt.
Der Kaltwassersee auf der Rosshütte und der Speichersee auf dem Gschwandtkopf sind zwei Seen, die einzigartige Fotomotive zaubern: in ihnen spiegeln sich die imposanten Gipfel der ikonischen Hohen Munde, der Zugspitze und noch vielen mehr. Besonders im Abendlicht sind Fotografen und Jäger besonderer Momente hier goldrichtig.

 

Aus sicherer Quelle:

Frische Brunnen in jedem Ort

Früher waren sie der Treffpunkt aller Dorfbewohner, heute vor allem der Radlfahrer: die frischen Brunnen. In fast jedem Ort liegen sie im Dorfzentrum bei der Kirche und spenden rund um die Uhr frisches, echt gutes Wasser in Trinkwasserqualität – darauf dürfen wir Tiroler schon ein wenig stolz sein.

Von damals bis heute ein wichtiger Platz im Dorf, sind die Brunnen auch meist wunderschön gestaltet. Egal, in welchem Ort – schaut vorbei und erfrischt euch an heißen Tagen an der kühlen Quelle!

Echte Geheimtipps:

Die Lieblingsplätze der Locals

Zu guter Letzt haben wir noch ein paar echte Geheimplatzl’n in der Region für euch: wir haben unsere Einheimischen gefragt, wo sie am liebsten eine Auszeit am Wasser verbringen. Dabei haben wir Ideen für unbekannte Orte bekommen, die man sonst nicht so kennt:

 

"Mein Lieblings-Tipp für eine kleine Familien-Wanderung führt zum Frau Häusl in Reith.  Der Start beginnt gleich nach dem Hotel Reitherhof, dort geht man einige Minuten hoch bis zum letzten Haus. Dann geht man über einen schmalen Wurzelweg über den Rosenkranzweg zur Kapelle Frau Häusl. Das ist mein ganz persönlicher Kraftplatz da oben. Direkt hinter der Kapelle ist ein kleiner Wasserfall. Im "Fangbecken" können sich die Kids, aber natürlich auch die Erwachsenen abkühlen".

RAMONA H.

________________________

„Und gleich noch ein Geheimtipp aus Reith: Das Bachbett beim Schaferhüttl ist wunderschön für Kinder. Direkt am Bienenlehrpfad findet man auf halber Höhe des Weges das Schaferhüttl. Direkt davor ist ein riesiges Bachbett, wo sich die Kids austoben können. Meine Kids bauen sich auch oft gerne einen eigenen "Abkühlungspool", in den man sich reinsetzen kann - die perfekte Abkühlung an heißen Sommertagen mit eiskaltem Quellwasser. Nur ein Stück weiter gibt’s noch ein Bachbett, in dem man immer wieder mal Ichthyol-Steine findet. Meine Kids suchen gerne nach ihnen und nennen sie „Stinksteine“.

RAMONA H.

_________________________

„Meine Empfehlungen in Leutasch: bei der Kneippanlage Salzbach im Gaistal gibt es ganz gemütliche Holzliegen. Vor und nach der Wanderung kann man sich hier abkühlen und ausspannen. Weiter hinten im Gaistal, auf der geraden Strecke kurz vor der Gaistalalm, wird das Bachbett der Leutascher Ache sehr breit – perfekt für eine Pause am Ufer…!“

TANJA F.

_________________________

„Mit unseren Kinder haben wir in Unterleutasch viel Zeit am Wasser verbracht: Vom Parkplatz Hoher Sattel in Ahrn spaziert man in Richtung Achweg nach Unterleutasch. Nach ca. 200m geht man links runter zur Leutascher Ache, bevor die nette kleine Brücke kommt. Hier ist ein herrlicher Platz am Fluss für jeden. Wir haben hier ganze Nachmittage mit den Kindern verbracht. Wir haben immer ein Picknick gemacht, die Kinder haben in der Ache geplanscht oder mit den vielen Steinen rundherum Bauwerke gebaut. Diesen Platz kann ich sehr empfehlen!“

ANGELIKA W.
 

NOCH NICHT GENUG?
HIER geht’s zu noch mehr Abkühlung in der Olympiaregion Seefeld