Wir verwenden Cookies für dein individuelles Surf-Erlebnis, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. (inkl. US-Anbietern)
Sommer
Kathrin Ebenhoch

von Kathrin Ebenhoch

02. August 2023

Sommer

Rollen statt Gleiten

Wie Skirollern die Sehnsucht nach dem Winter stillen kann..

Eigentlich hatte ich das Laufen mit Skirollern immer als Training für die Profis abgespeichert. Warum sollte ich als Hobby-Langläuferin schon auf diese komischen, kurzen Metallschienen mit Rollen steigen? Schließlich gab es ja Fahrrad, Wanderschuhe und co, um sich im Sommer fit für den Winter zu halten. Doch irgendwie freue ich mich schon wieder auf den Winter und das Langlaufen. Und so wurde in den vergangenen Tagen der stete Anblick der Skirollerstrecke meines Heimatorts Seefeld immer reizvoller.

Die erste Abfahrt

Ich nehme meine Kinder mit, auf Inlineskates. Und spätestens als ich sie damit losflitzen und an der ersten Abfahrt gekonnt mit ihren Gummipropfen bremsen sehe, frage ich mich, warum ich nicht auch einfach diese Variante gewählt habe. Denn eine Bremse, die mir an meinen Skirollern fehlt, hätte ich gerade nur allzu gern. Doch ich habe meinen Stolz. Die Bremstechniken habe ich mir im Vorfeld von einem befreundeten Langlaufcoach erklären lassen und auf der zugegeben recht flachen Straße vor dem Haus geübt, außerdem weiß ich, dass ich die klassische und die freie Technik das Langlaufens ausreichend beherrsche – ähm, zumindest auf Schnee.

Das Anziehen der Skiroller im Stehen ist kein Problem, der erste Doppelstockschub klappt auch. Doch dann steh‘ ich vor der ersten Abfahrt, und aller Mut ist dahin. Ich hatte mich zwar extra aufgrund der deutlich langsameren Rollen für die Klassikvariante der Skiroller entschieden, aber langsam kommen sie mir gerade gar nicht vor; im Gegenteil. Mein Sohn, der auf seinen Inlinern Kreise um mich läuft, fragt lachend: „Hast du Schiss, Mama?“ „Ja“, gebe ich zu und pfeife auf meinen Stolz. Ich schnalle ab und gehe die erste Abfahrt zu Fuß.

skiroller-sommer-3-1
skiroller-sommer-4-1
skiroller-sommer-5-1

Die Strecke ist im Unterschied zu jenen in vielen anderen Regionen öffentlich zugänglich; darf also von jedem, der ein Ticket löst, auf Skirollern oder Inlineskates genutzt werden. Das rund drei Meter schmale Teerband, das sich durch die grüne Wiese schlängelt, verläuft großteils so wie die Nachtloipe A1, umfasst aber auch einen Teil der WM-Loipe C1. Dieser steile C1-Anstieg macht deutlich, warum Skirollern den Profis vorbehalten zu sein scheint. Der flache Teil der A1 dagegen wirkt sympathisch, die weichen Wiesen drumherum beruhigend. Also traue ich mich und starte das Projekt Skirollern.

Tipps von den Profis

„Viele Leute unterschätzen die Tatsache, dass Skiroller keine Bremse haben, und das falsche Equipment schnell zur Waffe werden kann“, sagt Martin Tauber, der als ehemaliger Weltcupprofi nicht nur tausende von Kilometern auf Skirollern zurückgelegt hat, sondern mit seiner Langlaufschule XC-Academy Seefeld auch Unterricht in der Sommervariante des Langlaufens gibt. „Die Kurse im Sommer werden zwar deutlich weniger gebucht als im Winter, aber ebenso von Leuten mit ganz unterschiedlichem Background.“ Die Kunden reichen vom Wettkampfläufer über den sportlich ambitionierten Hobbyläufer bis zum blutigen Anfänger.

Eine Tatsache, die sich auch auf der Skiroller-Strecke spiegelt. Ich treffe Profis, Nachwuchsläufer, ambitionierte Hobbyläufer und selbst den ein oder anderen Pensionisten, der noch ein wenig wackeliger auf den Rollen steht als ich. Den meisten von uns würde Tauber wohl raten, einen Kurs zu machen. „Das Wichtigste ist, dass man die Bremstechniken und das Steuern beherrscht. Dann ist es eigentlich eine sichere Angelegenheit.“ Und das Equipment sollte stimmen. Immer wieder kämen Kunden mit Rennrollern oder günstigen Skirollern mit Hartplastikrollen aus dem Internet zu ihm in die Langlaufschule. Beide Varianten sind für unerfahrene Läufer auf der kupierten Strecke in Seefeld viel zu schnell und können leicht zu unkontrollierbaren Waffen werden. „Ich empfehle wirklich jedem, sich im Fachhandel gut beraten zu lassen und lieber ein paar Euro mehr auszugeben.“

Taubers Tipps schließen sich auch Benedikt Ertl vom benachbartem Olympiastützpunkt in Garmisch-Partenkirchen (Bayern) und der deutsche Langläufer Max Olex an. Beide verbringen viele Zeit auf der Seefelder Skiroller-Strecke. Olex zum eigenen Training, Ertl mit dem bayerischen Nachwuchs. Und beide wissen die Rollerbahn auf Tirols Hochplateau sehr zu schätzen. „Aufgrund ihres Profils, das dem der Wettkampfstrecken im Winter sehr ähnelt, ist sie für Profis top. Gleichzeitig ist sie aber auch für Hobbyläufer gut zu bewältigen“, sagt Olex. „Wenn man den C1-Anstieg und vor allem seine Abfahrt auslässt“, ergänze ich mit einem Grinsen. Nachwuchstrainer Ertl ist froh mit der Seefelder Rollerbahn eine gesetzeskonforme Trainingstrecke für seine Athleten zu haben. „Aufgrund der fehlenden Bremse ist Skirollern auf Geh- und Radwegen sowie auf Straßen in Deutschland und Österreich nämlich verboten.“ Es sei denn, man würde sich auf dem Gehsteig nur in Schrittgeschwindigkeit bewegen.

nordic-team-tirol-skiroller-training-am-platz-seefeld-15-1
nordic-team-tirol-skiroller-training-am-platz-seefeld-10-1
nordic-team-tirol-skiroller-training-am-platz-seefeld-26-1

Muskelkater aber auch Genuss

Doch dieses minimale Tempo übertreffe sogar ich schon auf meinen ersten Metern, nachdem ich die Skiroller am Ende der Abfahrt wieder angeschnallt habe. Ich fühle mich nach den Gesprächen mit den Experten ein bisschen ertappt, ohne Kurs auf die Strecke gegangen zu sein. Doch ich schaffe es letztendlich, einige Runden – ohne den C1 Anstieg! – zu drehen. Nach dem ersten Verweigern sogar inklusive der Abfahrten. Die klassische Technik hat für mich dabei gut funktioniert. Doch kann ich Taubers Einwand, dass die klassischen Skiroller für Einsteiger nicht die richtige Wahl seien, am nächsten Tag nachvollziehen. Klassik-Roller sind ziemlich schwer zu steuern, mit ihnen zu laufen erfordert Konzentration, eine stabile Technik und einiges an Kraft und Ausdauer. Obwohl ich mich als technisch und konditionell halbwegs fit bezeichnen würde, habe ich den Muskelkalter meines Lebens. Meine Sprunggelenke, Oberschenkel, Hüfte und Gesäß haben wohl Schwerstarbeit geleistet, um gerade auf Spur zu bleiben und den Asphalt nicht bei einem unfreiwilligen Spagat zu küssen. Geschwindigkeit hin oder her, beim nächsten Mal werden es also die Skating-Roller werden mit stabilerem Schuh und einem Inliner ähnlichen Laufstil. Und eine offizielle Kursstunde werde ich mir auch gönnen, um das Thema Bremsen noch einmal zu vertiefen.

Doch zurück zum Abschluss meines Skirollerausflugs. Als ich am Ende zusammen mit meinem Sohn ins WM-Stadion hinaufschiebe, laufen die Skiroller rund, der Rhythmus stimmt, und ich fühle mich fast schon wie auf Ski; auch wenn das winterliche Glitzern eindeutig fehlt. „Ich mag das jetzt auch probieren“, tönt es da von meinem Neunjährigen. „Vielleicht nächstes Jahr“, gebe ich zurück. Denn beim Thema Kinder war vor allem Ertl sehr deutlich: „Unter zehn Jahren macht es gar keinen Sinn. Außerdem sollten die Kinder vorher unbedingt auf Inlineskates technisch sauber laufen können.“ Stelle man sie zu früh auf die schweren Skiroller, ginge der Spaß schnell verloren, und selbst bei Kindern, die schon länger unter professioneller Anleitung langlaufen, leide die Technik.

Bis zum Abklingen meines Muskelkaters bin ich wieder auf Laufschuhe und Bike umgestiegen. Trotzdem hat mich die Faszination für das „Langlaufen im Sommer“ nicht losgelassen. Meine erste offizielle Trainingsstunde ist daher gebucht. Und zuvor werd‘ ich der Strecke nochmal einen Besuch auf Inlineskates abstatten.

sportler-auf-der-abfahrt-auf-skirollerstrecke-beim-sonnenuntergang-im-herbst-seefeld-1
sportler-auf-der-skirollerstrecke-beim-sonnenuntergang-im-herbst-im-moeserer-tal-seefeld-1
sportler-im-anstieg-auf-der-skirollerstrecke-beim-sonnenuntergang-im-herbst-seefeld-1

Informationen und Hinweise:

Die 3,8 Kilometer lange Rollerstrecke, die von der Seefeld Sports Arena Richtung Möserer Tal führt, öffnet Ende April. Sie darf nur mit Skirollern oder Inlineskates zu Trainingszwecken befahren werden. Die Nutzung zu Fuß, mit Kinderwägen, Laufrädern, Skateboards, Rollern oder Fahrrädern ist aus Sicherheitsgründen ausdrücklich verboten. Bitte beachten Sie die Benützungsordnung! Da viele Athleten mit hoher Geschwindigkeit auf der Rollerstrecke unterwegs sind, erhöht ein Fehlverhalten die Verletzungsgefahr für beide Parteien erheblich.

Das Tagesticket kostet € 8,00 und ist im Infobüro des Tourismusverband Seefeld am Bahnhof erhältlich. Ferner gelten die Langlaufjahreskarten der Region Seefeld. Kinder bis 10 Jahre rollen gratis. Jugendliche im Alter von 10 bis 15 Jahren zahlen € 4,00. Trainingsgruppen müssen sich unter arena@seefeld-sports.at voranmelden.

Das könnte dich auch interessieren

Weitere Blogbeiträge

slider-woods-seefeld-veggie-gericht-zubereitung-2-1

Tipps & Empfehlungen, Kochstube

Das sind die besten Veggie-Resturants in der Region Seefeld

Nicolas Lair

von Nicolas Lair

05. April 2024

slider-ein-paar-sitzt-beim-sundowner-picknick-mit-blick-richtung-leutasch

Frühling & Herbst, Sommer, Tipps & Empfehlungen

Unbezahlbar, aber kostenlos in der Region Seefeld

Chris Weittenhiller

von Chris Weittenhiller

02. April 2024

slider-pressefoto-tirol-01

Regions-Originale, Frühling & Herbst, Arbeiten & Leben, Sommer

Extremkletterer und Bergfotograf Heinz Zak im Portrait

Kathrin Ebenhoch

von Kathrin Ebenhoch

05. März 2024

slider-nordic-combined-triple-2023-skispringer-spiegelbild-16-9-2

Winter

Clever Kombiniert

Kathrin Ebenhoch

von Kathrin Ebenhoch

30. Januar 2024

slider-zeitlos-winter2324-loipenpraeparierung-wildmoos-print-bause-017-1

Winter

Auf Spur

Zeit.los Magazin

von Zeit.los Magazin

22. Januar 2024

slider-weihnachtsmarkt-mit-menschen-paar-laesst-sich-ein-holzherz-beim-geschenkestand-reichen-1

Winter, Tipps & Empfehlungen

Auf Geschenk-Mission am Seefelder Weihnachtsmarkt

Nicolas Lair

von Nicolas Lair

13. Dezember 2023

slider-langlaufen-in-seefeld-11

Winter, Tipps & Empfehlungen

Warum dieser Winter dein Langlauf-Winter wird!

Tessa Mellinger

von Tessa Mellinger

30. November 2023

slider-lawinen1-tom-bause-2

Winter

Der große Schnee

Zeit.los Magazin

von Zeit.los Magazin

20. November 2023

slider-ganghofer-hubertuswoche-2022-gruppenfoto

Regions-Originale, Frühling & Herbst, Arbeiten & Leben

Ganghofer-Hubertuswoche: Zusammenhalt und kritischer Austausch

Kathrin Ebenhoch

von Kathrin Ebenhoch

28. September 2023

slider-leutasch-ostereier-faerben-ostern-2022-blog-fertigen-eier-11

Frühling & Herbst, Tipps & Empfehlungen

Ostereier färben

Gast Blogger

von Gast Blogger

06. April 2023

slider-winterlandschaft-beim-weitwandern-4

Winter

Wander, Weiter

Zeit.los Magazin

von Zeit.los Magazin

02. März 2023

slider-alexander-marent-lehrer-beim-biathlon-schnupperkurs-in-seefeld

Winter, Tipps & Empfehlungen

Ins Schwarze treffen – Biathlon-Schnupperkurs

Zeit.los Magazin

von Zeit.los Magazin

09. Januar 2023

slider-skilehrer-ulrich-strauss-in-seefeld-portrait-querformat-1

Regions-Originale, Arbeiten & Leben, Winter

Skilehrer müsste man sein...

Zeit.los Magazin

von Zeit.los Magazin

05. Dezember 2022

slider-seefeld-bei-nacht

Winter, Tipps & Empfehlungen

Winteridyll Wildmoos: Der Ort zwischen den Orten

Zeit.los Magazin

von Zeit.los Magazin

01. November 2022

slider-seefelder-spitze-im-sonnenuntergang

Frühling & Herbst, Tipps & Empfehlungen

Die schönsten Sonnenplatzln im Herbst

Chris Weittenhiller

von Chris Weittenhiller

03. Oktober 2022

slider-seefeld-2022-sommer-bezirksmusikfest-44

Regions-Originale, Arbeiten & Leben

Die Tracht: Unser schönstes Gwand

Janina Sauer

von Janina Sauer

01. September 2022

slider-fruehling-2022-seefeld-krokus-blumen-wiese-berg-landschaft-01

Frühling & Herbst, Tipps & Empfehlungen

Frühlings-Tipps: Die schönsten Orte im Frühling

Tessa Mellinger

von Tessa Mellinger

07. April 2022

slider-krokusse-in-leutasch-kirchplatzl-mit-der-kirche-st

Frühling & Herbst, Tipps & Empfehlungen

Dinge, die du im Frühling unbedingt tun solltest

Tessa Mellinger

von Tessa Mellinger

02. April 2022

slider-pool-vom-nidum-im-winter-moesern-1

Sommer, Frühling & Herbst, Tipps & Empfehlungen

Die spektakulärsten Pools

Janina Sauer

von Janina Sauer

31. März 2022

slider-fruehjahrsputz

Frühling & Herbst

Frühjahrsputz auf 300 Quadratkilometern

Laura Föger

von Laura Föger

22. April 2021

slider-bio-ortswaerme-seefeld-energie-aus-biomasse

Arbeiten & Leben, Sommer

Bio-Ortswärme Seefeld: Energie aus Biomasse

Chris Weittenhiller

von Chris Weittenhiller

30. Oktober 2020

slider-wellness-im-hotel-klosterbraeu-in-seefeld-relaxen-am-pool-2

Tipps & Empfehlungen, Sommer, Winter

Wo die Seele baumelt: Day Spa rund um Seefeld

Chris Weittenhiller

von Chris Weittenhiller

25. September 2020

slider-ahornboden-im-herbst-1

Frühling & Herbst, Tipps & Empfehlungen

Die schönsten Wanderungen im Herbst

Tessa Mellinger

von Tessa Mellinger

01. September 2020

slider-reither-spitze-mit-schafe-karwendel-hoehenweg-etappe-1

Sommer, Tipps & Empfehlungen

Bergtour mit Ausblick: Die 5 schönsten Gipfeltouren

Tessa Mellinger

von Tessa Mellinger

01. Juli 2020

slider-wildsee-und-golfplatz-seefeld-6

Sommer, Tipps & Empfehlungen

20 Mal kühles Nass rund um Seefeld

Tessa Mellinger

von Tessa Mellinger

08. Juni 2020

slider-ein-haus-fuer-wilde-bienen

Arbeiten & Leben, Tipps & Empfehlungen

Bauanleitung: Ein Haus für wilde Bienen

Chris Weittenhiller

von Chris Weittenhiller

19. Mai 2020

slider-haende-schwarz-weiss-simone-neuner-vom-wirtseppelerhof-regions-originale

Regions-Originale, Arbeiten & Leben

Auf neuen alten Wegen: Bäuerin Simone Neuner

Tessa Mellinger

von Tessa Mellinger

25. April 2020

slider-verzierung-von-brot-im-reither-brot-reith

Kochstube, Winter

Zauberbrot mit Tradition: Der Tiroler Zelten

Gast Blogger

von Gast Blogger

19. Dezember 2019

slider-reither-brot-tradition-zum-anbeissen-1

Regions-Originale

Reither Brot: Tradition zum Anbeißen

Chris Weittenhiller

von Chris Weittenhiller

06. Dezember 2019

slider-monika-und-hansi-bantl-regions-originale-schwarz-weiss-1

Regions-Originale, Winter

Regions-Originale: Monika und Hansi Bantl

Tessa Mellinger

von Tessa Mellinger

14. November 2019

slider-naturhotel-aufatmen-interview-mit-veganem-koch-florian-feckl-25-2

Arbeiten & Leben, Regions-Originale

Leutasch is(s)t vegan: Florian Feckls kreative Küche

Tessa Mellinger

von Tessa Mellinger

19. September 2019

slider-thomas-nairz-vom-lippenhof-regions-originale-3

Regions-Originale, Arbeiten & Leben

Bauer Thomas Nairz und der Almabtrieb

Tessa Mellinger

von Tessa Mellinger

10. September 2019

slider-rafting-in-der-isar-scharnitz-1

Sommer, Tipps & Empfehlungen

Abenteuertour: Rafting auf der Isar

Tessa Mellinger

von Tessa Mellinger

02. August 2019

slider-wandern-hoehenweg-copyright-hansi-heckmair

Sommer, Tipps & Empfehlungen

Karwendel Höhenweg: Weitwandern inmitten von Giganten

Zeit.los Magazin

von Zeit.los Magazin

01. August 2019

slider-magdalena-kirchtag-leutasch-2021-10

Sommer, Arbeiten & Leben

Magdalena Kirchtag

Gast Blogger

von Gast Blogger

17. Juli 2019

slider-johanna-krug-im-kaeutergarten-regions-originale-1

Regions-Originale, Arbeiten & Leben

Regions-Originale: Johanna Krug und ihr Kräutergarten

Tessa Mellinger

von Tessa Mellinger

15. Mai 2019

slider-isar-im-hinterautal-scharnitz

Sommer, Tipps & Empfehlungen

Mit dem E-Bike zum Isar-Ursprung

Lisa Krenkel

von Lisa Krenkel

14. Mai 2019

josef-schandl-loipenfahrer-regions-originale-1

Regions-Originale, Winter

Josef Schandl und die Loipen

Tessa Mellinger

von Tessa Mellinger

05. Februar 2019

slider-almabtrieb-beim-ganghofermuseum-leutasch

Sommer, Arbeiten & Leben, Frühling & Herbst

Almabtrieb: Wenn die Kühe wieder nach Hause kommen...

Gast Blogger

von Gast Blogger

03. September 2018

Kathrin Ebenhoch

Kathrin Ebenhoch

Turnschuh, Block und Bleistift sind Kathrins treueste Begleiter, denn schon immer war die zweifache Mutter vor allem im Sport und beim Schreiben zuhause. Stets auf der Suche nach neuen Geschichten sieht man sie so oft mit ihren Kindern und dem ein oder anderen Sportgerät durch die Gegend sausen. Während sie als freie Sportjournalistin häufig bei actiongeladenen Wettkämpfen unterwegs ist, entdeckt sie für uns gern die ruhigen Seiten von Tirols Hochplateau. Dabei liebt sie es vor allem von jenen kleinen Besonderheiten ihrer Wahlheimat zu erzählen, die man erst auf den zweiten Blick erkennt.

Teilen